Willkommen in der Basketball-Abteilung

 

Trainingszeiten:

Mittwoch: 20.00 bis 22.00 Uhr (Stadionhalle Groß Ilsede)

Unsere Herren

Hintere Reihe (von links): Peter Valentin-Weigand, Torsten Rühmann, Matthias Busche, Oliver Küpper, Matthias Fischer, Andre Berwing, Frank Schlüter. Vordere Reihe (von links): Mirco Rösner, Niklas Renning. Nicht im Bild: Sascha Berwing, Dominik Schellhase und Alexander Lux

Foto: Ralf Büchler

VT Union siegt auch im zweiten Kreisderdy

VT Union Groß Ilsede - TSV Arminia Vöhrum: 67 - 60 (16 - 14, 32 - 34, 47 - 52)
11.03.2018

Matthias Fischer war mit seinen Punkten mitverantwortlich für den Derby-Erfolg.

Kurz vor Saisonende stand noch einmal das Kreisderby zwischen Groß Ilsede und Vöhrum in der Basketball-Bezirksklasse an. Die Vöhrumer treten schon seit einigen Wochen lediglich mit kleiner Besetzung an und so standen auch in Ilsede nur 6 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Wie so oft in solchen Situationen hatten die Ilseder die Partie deshalb wohl schon vorab auf der Habenseite verbucht. Zwar gelangen die ersten Aktionen der Gastgeber, aber richtig in Schwung kam das Team nicht. Und die Arminen waren keinesfalls gekommen, um kampflos die Punkte abzuliefern. Es entwickelte sich also ein enges Spiel, in dem Ilseder immer irgendwie auf den Durchbruch zu warten schienen, während sich die Gäste nach Kräften wehrten. VT Union traf zudem schlecht oder fast gar nicht aus der Distanz. Vöhrum bestrafte die vielen Fehlversuche ein ums andere Mal per Schnellangriff und lag zur Halbzeit leicht in Führung. Auch nach der Pause änderte sich zunächst wenig. Aber Ilsede suchte nun häufiger den Weg direkt unter den Korb. Das Zusammenspiel zwischen Oliver Küpper und Matthias Fischer brachte jetzt endlich den gewünschten Erfolg. Die Arminen zollten schließlich ihrer kleinen Rotation Tribut. Bei schwindenden Kräften fielen ihre Würfe in der Schlußphase nicht mehr und VT Union sicherte sich einen hart erkämpften Derbyerfolg.

VT Union: Fischer (23 Punkte), Küpper (18 / 2 Dreier), Hauser (15 / 2), Berwing (6), Busche (5 / 1), Renning, Lux

Deutliche Niederlage zum Saisonabschluß

MTV/BG Wolfenbüttel 4 - VT Union Groß Ilsede: 79 - 55 (18 - 10, 40 - 18, 60 - 39)
12.03.2018

Vize-Meister!!!

Für VT Unions Basketballer endet die Saison mit einer einerseits schmerzlichen, andererseits aber zu verkrafteten Niederlage. Schmerzlich wegen der Deutlichkeit, aber verkraftbar, weil sie am zweiten Tabellenplatz in der Endabrechnung der Bezirksklasse Harz nichts mehr ändert. Im zweiten Spiel in zwei Tagen hatten die Ilseder erneut Probleme, ihren Rhythmus zu finden. Die robuste Verteidigung der Gastgeber ließ fast keine Abschlüsse in Korbnähe und zu häufig blieb der fällige Foulpfiff aus. Zudem traf VT Union erneut schlecht aus der Distanz. Das Bemühen war unübersehbar, aber nach einem zweiten Viertel mit lediglich acht erzielten Punkten schlich sich auch langsam Frust ein. Vor allem als die Schiedsrichter auch nach der Pause den Ilsedern weiterhin aus deren Sicht offensichtliche Foulpfiffe verweigerten. Etliche technische Fouls gegen VT Union waren die Folge, die die Lage aber tatsächlich zeitweise beruhigten. Wolfenbüttel verwaltete nun den Vorsprung, wechselte durch und Ilsede konnte auch deshalb die zweite Halbzeit einigermaßen ausgeglichen gestalten. An eine komplette Wende im Spiel oder gar einen Sieg war aber nicht mehr zu denken. Dennoch schmälert diese Niederlage nicht die insgesamt sehr erfolgreiche Saison, zu deren Beginn sicherlich niemand mit der Vize-Meisterschaft gerechnet hätte.

 

VT Union: Fischer (24 Punkte), Berwing (16 / 2 Dreier), Hauser (6), Valentin-Weigand (4), Lux (3 / 1), Küpper (2), Renning, Busche