01.07
Tropic-Night-Beachparty 2008: am Ende hatte der Wettergott ein Einsehen

Wer am Samstag Mittag einen Blick aus dem Fenster warf um zu überlegen, was wohl die richtige Abendgarderobe für die Beachparty sei, konnte nur zu einem Ergebnis kommen: Regenmantel statt Shorts und Top.

Doch die Götter der Beachparty überlegten es sich noch mal anders und bescherten den ca. 200 Besuchern einen trockenen Abend bei angenehmen Temperaturen.

Wieder hatten es die Verantwortlichen von VT Union geschafft, eine tolle Strandparty-Atmosphäre zu zaubern. Allerlei kulinarische Genüsse und lecker zubereitete Cocktails sorgten dafür, dass in harmonischer und ausgelassener Stimmung bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Bodo Steinborn, der eigens aus Hamburg angereiste DJ, hatte für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas auf dem Plattenteller zu bieten und erfüllte darüber hinaus alle Wünsche der Gäste. Das Tanzbein wurde geschwungen zu aktuellen Hits aus den Charts aber auch Oldies aus den 60-er und 70-er Jahren kamen beim Publikum gut an.

Anlässlich der fünften Ausgabe der Beachparty dankte VT Union Vorsitzender Edgar Janßen dem Ehepaar Bettina und Henning Pape für die Organisation dieses und der vergangenen Events. „Wir alle wissen, dass die Planung und Durchführung der Beachparty viel Zeit und Energie erfordert. Dafür herzlichen Dank“, erklärte Janßen und überreichte ein kleines Präsent als Aufmerksamkeit.

Wie schon im Vorjahr waren auch bei der diesjährigen Party Helferinnen und Helfer aus verschiedenen Abteilungen des Vereins aktiv. Besonders verdient gemacht haben sich dabei mal wieder die Volleyball-Hobbyenten.

Mit viel Beifall bedacht wurde die 1. Damenmannschaft des Vereins. Der Vorsitzende nutzte den Rahmen der Veranstaltung, um dem Team um Mannschaftsführerin Franzi Mieth, Trainer Zeljko Popovic und Betreuer Klaus Knicker zum Aufstieg in die Regionalliga zu gratulieren.

07.07
Tennis: Herren schaffen den Aufstieg

Ohne Verlustpunkt haben sich die Tennis-Herren vom VT Union Groß Ilsede in der Verbandsklasse souverän den Titel und Aufstieg in die Verbandsliga gesichert.
Auch am letzten Spieltag ließen die Ilseder nichts mehr anbrennen. Ein überlegener 4:2-Heimspielerfolg gegen den VfL Lehre bedeutete in der Endabrechnung 12:0 Punkte und unangefochten die Meisterschaft.

Das Team um Mannschaftsführer Daniel Knicker und Top-Spieler Daniel Margraf startete bereits am ersten Spieltag furios in die Saison und eroberte nach einem 6:0-Erfolg gegen den SV Esbeck sofort die Tabellenspitze. Nach zwei weiteren 5:1-Siegen gegen den TC Fallersleben und den MTV Walle waren die Ilseder ebenso verlustpunktfrei, wie ihr schärfster Verfolger, die Reserve vom TC GG Wolfsburg.

Am fünften Spieltag kam es dann zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Titelanwärter. Auf der heimischen Anlage in Ilsede spielten die Gastgeber groß auf und holten mit drei Siegen im Einzel und zwei Doppelerfolgen souverän ein 5:1 gegen die Gäste aus der Volkswagenstadt. Nach einem weiteren 5:1 beim TV Königslutter fiel am vorletzten Spieltag die Vorentscheidung und das letzte Spiel gegen Lehre war für die Titelvergabe bedeutungslos.

Die Herren vom VT Union Groß Ilsede bleiben somit weiterhin das ranghöchste Männer-Team im Kreis Peine. Mannschaftsführer Daniel Knicker nennt die Hintergründe des Erfolges. "Wir spielen jetzt schon seit vier Jahren in der gleichen Besetzung und sind bis zur Nummer sechs in der Setzliste ausgeglichen besetzt. In dieser Ausgeglichenheit und der mannschaftlichen Geschlossenheit liegt unsere Stärke und die wollen wir auch in 2009 wieder unter Beweis stellen."

Zum erfolgreichen Mannschaftsergebnis trugen folgende Spieler bei: Daniel Margraf (3 Einzelsiege, 4 Doppelsiege), Christian Bibber (5 Einzelsiege, 6 Doppelsiege), Daniel Knicker (2 Einzelsiege, 2 Doppelsiege), Eric Weber (5 Einzelsiege, 5 Doppelsiege), Daniel Nierentz (3 Einzelsiege, 5 Doppelsiege) und Florian Sykulla (1 Einzelsieg).

07.07
Flitzi-Führerschein für die VT Union – Kinder

Ein besonderes Erlebnis bot unser Übungsleiter der Vorschulkinder, Uwe Harasymir-Fischer, seinen Kids.

Unter Anwesenheit und Anleitung der Polizei legten die Kinder die Flitzi-Führerscheinprüfung ab. Hierbei ging es darum, mit Rollbrettern einen Parcours unter Einhaltung der Verkehrsregeln sicher zu durchfahren.
Sogar eine Ampel war geschaltet und die Kids hatten richtig Spaß.

Stolz konnten alle ihren Eltern am Ende den erworbenen Flitzi-Führerschein präsentieren.

Das Foto zeigt die Kinder, die gespannt den Worten des Polizisten lauschen.

08.07
Volleyball: Hobbyturnier auf der Beachanlage

Mit 12 Mannschaften war unser Turnier in diesem Jahr sehr gut besucht.
Den ersten Platz belegten, wie schon oft, die Miethszen mit 11:1 Sätzen. Den 12. Platz errang Ringelheim mit 0:10 Sätzen.

Wir Hobby-Enten belegten den 6. Platz, wobei wir als freundlicher Gastgeber nach der Vorrunde den punkt- und satzgleichen Vecheldern den Vorzug gaben und freiwillig auf das Spiel um Platz 3 verzichteten.

Bei herrlichem Wetter war es ein Superturnier, die Anlage war richtig schön voll und allen hat es sehr viel Spaß gemacht.
Danke an das Orga-Team um unseren Enten-Chef Don !!!

Das Foto zeigt das strahlende Siegerteam.

11.07
Geschäftsstelle wegen Urlaub nicht besetzt

Auch unsere Geschäftsstellenkraft Bettina hat sich ihren Urlaub verdient. Deshalb bleibt unsere Geschäftsstelle, das VT Union – Center, in der Zeit vom 01.08. – 15.08.2008 geschlossen.

Auskünfte und Antworten auf alle Fragen bekommt man in dieser Zeit bei unseren Vorstandsmitgliedern Frank Scharenberg (05172-2929) und Anke Neumann (05132-2058).

24.07
Gymnastikdamen III – Sommerradeln

Einige Gymnastinnen waren bereits in Urlaub und so wurde mit kleiner Besitzung in die Ferien geradelt.
Hatte es am Vormittag noch wie aus „Eimern“ geregnet, (über eine Alternative wurde sich schon Gedanken gemacht) hörte es pünktlich zur Radtour auf und sogar die Sonne ließ sich zur Abfahrt blicken.
Rosi führte uns fern ab der Hauptstraßen auf Umwegen nach Gadenstedt.
Dort stärkten wir uns und dann ging es bergab vom Bolzeberg über das Hüttengelände und durch die Wiesen wieder zurück.
Es war trocken geblieben bis alle wieder zu Haus waren, dann setze wieder Regen ein.

Also dann – schöne Ferien!

Ille

19.08
Yoga - neue Übungszeit

Mit einer neuen Übungszeit startet unsere Yoga-Gruppe nach den Sommerferien.

Ab sofort trifft sich die Gruppe unter Leitung unserer Yoga-Lehrerin Claudia Aram immer dienstags in der Zeit von 17.30 - 19.00 Uhr in der Spiegelhalle des Schulzentrums.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Ansprechpartner ist Charly Oberg, Tel. 05172-370425

19.08
Im Nachtprogramm läuft Volleyball

Von 20 Uhr abends bis 7 Uhr früh baggern elf Männer- und acht Frauenteams beim Beachvolleyball-Nachtcup in Groß Ilsede.

Licht an, Spiel ab: 38 Beachvolleyballer wühlten in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zu ungewohnter Zeit in 850 Tonnen Sand. Nach 18 Jahren Abstinenz fand in Niedersachsen erstmals wieder ein Nachtturnier statt, ausgerichtet hat es die VG Ilsede auf ihrer Beachvolleyball-Anlage.
„Wir haben im Verein öfter noch spät abends trainiert und gemerkt, dass die Luft einfach viel angenehmer ist“, erläutert Organisator Stefan Drews die Beweggründe für den ungewöhnlichen Wettstreit. Die Lichtverhältnisse seien durch die vier Flutlichtmasten hervorragend gewesen. „Es ließ sich aufgrund der angenehmeren Temperaturen sogar besser spielen als tagsüber, das Spielniveau war höher“, vergleicht Drews.
Nicht nur aus Niedersachsen, sogar Teams aus Frankfurt hatten für das Ranglisten-Turnier für Spieler bis zur Landesliga gemeldet. Terrassenheizstrahler und ein Lagerfeuer sollten die Akteure in den Spielpausen erwärmen. „Aber es war so warm, dass wir das gar nicht benötigten. Wir haben auf dem Rasen gesessen und uns unterhalten“, erzählt Drews. Dass niemand gefroren hat könnte allerdings auch an der inneren Wärme gelegen haben, die ein extra scharfes Chilli con Carne den Teilnehmern brachte.
Oliver Kornow und Jörg Schwäcke (Uni Braunschweig/Grün-Weiß Vallstedt) reizte vor allem die Atmosphäre des Nacht-Cups. Ihr Ziel: „Wir wollen Spaß haben und besser sein als das andere Vallstedter Team“, sagte Schwäcke mit einem Augenzwinkern in Richtung des Duos Vincent Ludwig/Timo Rogner. Utz Hluchnik und Sven Menzel (VG Ilsede) wünschten sich eine „Riesen-Gaudi“ im Sand. Und die bekamen sie.
In zwei Gruppen kämpften die Männer- und Frauenteams, bevor es in die Finalspiele ging. Um 6.30 Uhr rissen bei den Männern Julian Mann und Oliver Wendt vom MTV Gamsen die Arme in den Himmel. Sie bejubelten ihren dritten Beachvolleyball-Turnier-Sieg in dieser Saison. „Das war absolut verdient“, resümierte Drews, der zusammen mit seinem Spielpartner Oliver Küpper (VG Ilsede) dem Gewinner den einzigen Satz im Turnier abgenommen hatte. „Die beiden waren sehr groß und gut eingespielt“, nannte Drews die Stärken des Siegers. Auf Rang zwei spielte sich die Formation Bertram Kühne/David Porzer (TV Oberrodenbach/GfL Hannover), Dritter wurden Alexander Brem/Konstantin Vesnin (MTV Salzgitter).
Mit Kaffee hatten viele Frauenteams die Müdigkeit ausgetrickst. Ihr Finale war um 7 Uhr beendet. Birte Große und Nadine Matzat (VC Misburg/SC Langenhagen) lieferten sich ein umkämpftes Duell mit Ernestina Vogl und Elena Wulf (Borussia Salzgitter), gewannen aber letzten Endes verdient. „Das war eine Frage der Fitness. Die beiden hatten noch mehr Puste“, konstatierte Drews.
Ausdauer bewiesen auch zwei Zuschauer, die das komplette Turnier wach verfolgten. Passend zum Wetter hatte Veranstalter VG Ilsede den Siegerteams Ventilatoren und Kühlboxen mit Süßigkeiten geschenkt. Organisator Drews zeigte sich rundum zufrieden mit dem Verlauf. „Für den Körper war das Turnier schon sehr anspruchsvoll, aber es hat nur eine kleinere Verletzung gegeben.“ Die Lokalmatadoren Utz Hluchnik und Sven Menzel freuten sich erst über Rang vier – und danach aufs Bett. „Es reicht, es reicht“, sagten sie am Ende mit Rückenschmerzen.

01.09
Wallys Gymnastikdamen auf Tour

Der Wettergott hatte am Donnerstag, den 21.8. ein Einsehen mit den Gymnastikdamen 2.  Nachdem die für den 3.7. geplante Radtour buchstäblich ins Wasser fiel, konnte sie nun bei sehr guten Verhältnissen nachgeholt werden.

Katrin Maier und Heike Jünemann führten uns auf Wegen, die viele noch nie gefahren sind über das Hüttengelände, Gadenstedt, Oberg und Münstedt sicher wieder Richtung Heimat.

01.09
Tennis-Oldies: Freundschaftsturnier mit der SG Adenstedt

Passend zum Wetter – die Sonne strahlte vom Himmel – strahlende Gesichter beim erneuten Freundschaftsturnier der Groß Ilseder und Adenstedter Tennis-Oldies auf den Ilseder Tennisplätzen. Bereits zum 27. Mal traf man sich, um nicht gegeneinander, sondern miteinander Tennis zu spielen – die Ältesten unter ihnen haben die 70 bereits überschritten. Beim Doppelturnier wurde dennoch kräftig zugeschlagen ebenso wie beim gemeinsamen Essen, von Klubhauswirtin Elisabeth Lorentz in bewährter Manier köstlich zubereitet.
Die 16 Senioren – jeweils acht aus Adenstedt und Groß Ilsede – trafen nach Auslosung (mit Hilfe von Skatkarten) aufeinander: So spielten die „Könige“ gegen die „Damen“ und die „Buben“ gegen die „Asse“ Das eine oder andere Ass wurde dann auch in den Matches geschlagen. Nach drei Runden auf Zeit erwies sich dann der Adenstedter Adolf Hollemann mit drei Siegen (6:0 Punkte)als erfolgreichster Akteur, gefolgt vom Ilseder Hans Gottschalk (5:1) und Wilfried Holländer von der SG (5:1)-
Gewonnen hatten letzlich alle, denn auch beim Pils danach gab es weder Sieger noch Verlierer. Ein gerahmtes Erinnerungsfoto vom Treffen 2007 brachten die SGer als Geschenk mit. Es wird seinen Platz an der Klubauswand finden.

05.09
Fußball: Erfolgreich im Pokal!

Die Fußballabteilung freut sich über zwei erfolgreiche Pokalspiele.
Die erste Herren siegte gegen das klassenhöhere Team aus
Eddesse auch in der Höhe verdient mit 5:2. Torschützen waren Böttge (2), Strnad und Tim Hermann (2), dem mit einem direkt verwandelten Eckball auch das „Tor des Tages“ gelang.

Auch die D-Jugend war im Pokal erfolgreich.
Nach großem Kampf wurde auswärts beim SV Lengede durch ein Tor von Robin Thöne mit 1:0 gewonnen.
Herausragend an diesem Tag war Torhüter Andreas Bodenstein, der mit zahlreichen Glanzparaden die gegnerischen Stürmer zur
Verzweifelung brachte.

09.09
Fußball: Ergebnisse der Jugendmannschaften

Die <b> E1-Jugend</b> siegte in einem guten Spiel mit 5:3 in Vechelde.
Kurios: die bisher erzielten 12 Treffer verteilen sich gleichmäßig auf vier Schützen: Jan-Luca Schewe, Florian Steinborn, Nico Zelmer und Alexander Schaper haben je 3 Treffer erzielt.

Auch die <b> E2-Jugend</b> hat nun ihren ersten Sieg eingefahren. Gegen die 2. Mannschaft vom TSV Eixe wurde windrucksvoll mit 10:3 gewonnen.

Die <b> D-Jugend</b> unterlag gegen am Samstag gegen starke Broistedter 0:6. Am gestrigen Montag trennte man sich von der JSG Woltorf/Schmedenstedt 2:2 unentschieden.
Tore: Laurent Helbig und Robin Thöne.

Die <b> C-Jugend</b> bleibt ungeschlagen! Im Auswärtsspiel gegen JSG Ölsburg/Gr. Bülten gab es einen 3:1 Sieg.

Die <b> U14-Mädchen</b>, welche leider in der höheren Altersklasse U16 antreten müssen unterlagen gestern dem TSV Edemissen 0:6.

11.09
Wieder ein gelungener Auftritt der „Move & Dance – Kids“

Langsam entwickeln sich unsere „Move & Dance – Kids“ unter der Leitung von Petra Plätzer-Janßen fast zu Profis und absolvieren ihre Auftritte ganz souverän.
Kürzlich war wieder einmal eine Familienfeier ein schönes Forum für die Kinder.

„Veo-Veo“ und „Känguru-Dance“ waren die beiden Tänze, die sich die Kinder diesmal aus ihrem schon beachtlichen Repertoire ausgesucht hatten. Die Festgäste sparten nicht mit Applaus. Die Kids steuerten mit „Action, ich will action“ noch eine Zugabe bei und holten sich dazu auch Tanzzwillige aus dem Publikum dazu.
Als „Gage“ erhielt jedes Kind eine rote Rose und eine Tüte Süßigkeiten.

Bedanken möchten sich die Kids an dieser Stelle auch bei ihren Eltern, die immer eifrig mit dabei sind und sich auch schon mal zum Mittanzen hinreißen lassen.

11.09
Kindersport - Spiel und Spaß

Unsere Gruppe "Spiel & Spaß" (für Kinder im Vorschulalter, also 4 - 7 Jahre) kann wieder neue Mitglieder aufnehmen.

Unser Übungsleiter Uwe, der den Kids stets ein abwechslungsreiches Programm anbietet, freut sich schon auf möglichst viele neue Gesichter.

<b>Die Kindersportgruppe trifft sich immer mittwochs in der Zeit von 16.00 - 17.00 Uhr in der GHS-Halle in Groß Ilsede.</b>

18.09
Volleyball: 1. Herren stehen vor einem Scherbenhaufen

1. Herren der VG Ilsede vom Spielbetrieb abgemeldet

´Als Tiger gestartet und als Bettvorleger gelandet', so lässt sich die Story um die 1. Herren der VG Ilsede zusammenfassen.
Nach dem Erringen der Meisterschaft in der vergangenen Spielsaison steht die Mannschaft von Spielertrainer Henning Pape vor einem Scherbenhaufen: "3 Stammspieler haben uns verlassen, 2 Langzeitverletzte und eine Reihe von Aktiven, die aus beruflichen Gründen bei verschiedenen Spieltagen passen müssen, haben nur eine Entscheidung zugelassen - Rückzug des Teams aus der Landesliga. Mit tut es insbesondere für die Spieler leid, die über Jahre am Aufstieg gebastelt haben und leider die Früchte der Arbeit nicht ernten können".

18.09
Leichtatheltik: Norddeutscher Titel für Mittelstrecklerin Victoria Sack

<b>Kreismeisterschaften im Blockwettkampf mit geringem Teilnehmerfeld</b>

Anfang September waren die Peiner Athleten gefordert, denn es standen gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm. Während
sich die Mehrkämpfer bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf in Edemissen maßen, startete Victoria Sack bei den Norddeutschen Meisterschaften im brandenburgischen Jüterbog über 800 m.
Nach dem Start beim Norddeutschen Vergleichskampf in der Vorwoche, sollte die Norddeutsche Meisterschaft der letzte Höhepunkt einer langen und kräfteraubenden Saison sein.
Bei den 15 jährigen A-Schülerinnen war die Edemissenerin Sack an
erster Stelle von 17 Läuferinnen gemeldet. Alle schauten auf sie, ob sie denn auch den Erwartungen gerecht werden könnte- unterstützt wurde sie dabei vom Landestrainer Lauf Jörg Voigt.
Die Bedingungen im idyllischen Stadion waren nahezu perfekt: 20 Grad und trocken. Somit stand dem „run“ auf schnelle Zeiten und
neue Bestleistungen nichts mehr im Wege. Sack startete im dritten von drei Zeitläufen und setzte sich, wie so oft in dieser Saison, direkt an die Spitze des Feldes, um das Rennen zu kontrollieren. Doch dieses Mal wollte es ihr die Konkurrenz, die 250 m vor dem Ziel angriff, nicht so leicht machen. Mit einem beherzten Antritt konnte sich Sack jedoch durchsetzen und lief ihr Rennen locker zu
Ende.
Damit war ihr der Norddeutsche Titel über 800 m mit einer guten Sekunde Vorsprung nicht mehr zu nehmen - die Zeit von 2:16,82 min geriet dabei zur Nebensache.
Doch damit nicht genug: Durch ihre konstant starken Leistungen
während der diesjährigen Wettkampfsaison wurde Sack für den D-Kader Lauf des niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes nominiert.
Einen Tag zuvor standen in Edemissen die letzten Kreismeisterschaften in diesem Jahr auf dem Programm. Bei windigen, aber sonnig warmen Wettern standen lediglich 18 Aktive auf dem Platz, um die Kreistitel unter sich aus zu machen. Da sich
die Saison dem Ende entgegen neigt, leiden viele Athletinnen und Athleten unter Wettkampfproblemen, wodurch die geringe Teilnehmerzahl zu erklären ist.
Achtkämpfer Alexander Krause (LG) startete dieses Mal im Block Sprint/Sprung der 15 jährigen A-Schüler. Seine besten Einzelresultate waren dabei der Weitsprung mit 5,62 m und der 80 m Hürdenlauf (12,1 sek). Über die Hürden war nur sein Trainingskamerad Jonas Hoefer mit 12,0 sek schneller, der letztendlich den zweiten Platz belegte. Krause erreichte 2.722 Punkte und reihte sich damit unter den TOP Ten in Niedersachsen in seinem Block ein – Hoefer kam auf 2.465 Punkte. Im gleichen Block bei den B-Schülern gewann Robin Pieper mit 1.908 Punkten vor seinem Zwillingsbruder Jan, der auf 1.733 Punkte kam und seinen Bruder nur im Hürdenlauf ziehen lassen musste.
Ein einsames Rennen lief über 1000 m im Block Lauf der 13 jährigen B-Schüler Felix Redmann (SVL). Mit 4:19,2 min sicherte sich der Lengeder nicht nur den ersten Platz in seinem Lauf, sondern auch in seinem Block.
Einen guten Wettkampf legte ebenfalls Leonie Pfeiffer (Vö) auf das Parkett. Im Block Sprint/ Sprung der 12 jährigen B-Schülerinnen siegte sie mit 2.028 Punkten. Ihre besten Leistungen waren dabei der schnelle 75 m Sprint (11,3 sek) und der Weitsprung, bei dem sie auf 4,09 m kam.

26.09
Speedminton - ein Riesenspaß

Speedminton auf unserer Beachanlage.

Die Sportart - eine Mischung aus Tennis, Badminton und Squash -, die gerade den Globus erobert, konnte auf unserer Beachanlage ausprobiert werden.

Die ca. 20 Teilnehmer hatten einen Riesenspaß, vor allem als bei Einbruch der Dunkelheit die beleuchteten Bälle über den beach hinwegsausten.

Hat Speedminton eine Zukunft in Groß Ilsede? Wir werden sehen!

Der Vorstand hofft auf möglichst zahlreiche Rückmeldungen. Als reine Freizeitbeschäftigung ist Speedminton auf jeden Fall super!!!

Dank an unseren Übungsleiter Uwe, der diesen Schnupperabend ermöglichte.