02.04.2006
Vorbereitungen für einen pünktlichen Saisonbeginn

Bewaffnet mit Schaufeln, Besen, Schubkarren und anderen Geräten trafen sich die Volleyballer der VG mit Kind und Kegel zum ersten Arbeitseinsatz auf der Beachanlage. Wie in jedem Jahr mussten viele, viele Karren mit Laub „entsorgt“ werden.

Eine größere Aktion war das Versetzen des Holzhauses. Das war schon komplizierter, aber die rettende Idee (Hubwagen) kam dann auch.

Zum Abschluss des ca. 3-stündigen Arbeitseinsatzes wurde auch gleich die Grillsaison auf der Beachanlage eröffnet.

Positiv anzumerken ist, dass die Beteiligung der VG-Volleyballer gut war und auch alle Mannschaften vertreten waren.

02.04.2006
Tai Chi – Gruppe: Ausflug ins Mönchskloster

Einen interessanten Abend verbrachten die Mitglieder der Tai Chi- / Qi Gong – gruppe.
Ziel war ein buddhistisches Mönchskloster in Hannover. Nach einer Klosterführung mit einer Vielzahl von Informationen über den Buddhismus genossen die Teilnehmer die Köstlichkeiten eines vegetarischen Buffets.

Der Dank geht an den Übungsleiter der VT Union – Gruppe, Uwe Harasymir-Fischer, der diesen Abend organisiert hatte.

07.04.2006
Abteilungsversammlung Badminton

Zu ihrer ersten Abteilungsversammlung nach der Fusion trafen sich die Badmintonspieler / -innen am 06.04.2006 im VT Union - Center.

Durch die Fusion und den damit verbundenen Zusammenschluss der Übungsgruppen der ehemals zwei Vereine zu einer Abteilung wurden Neuwahlen des Abteilungsvorstandes notwendig.

Zum Abteilungleiter gewählt wurde Serdar Kayakisla. Sein Stellvertreter ist Klaus-Peter Menzel. Um die Finanzen kümmert sich Frank Scharenberg.
Ansprechpartner für die Jugend sind Uwe Heß und Andreas Stöter (Stöti).
Um die Öffentlichkeitsarbeit will sich Melanie Wolf kümmern.

17.04.2006
Tanzsport: Abteilungsversammlung bestätigt Bernd Kowal

Die Mitglieder der Tanzsportabteilung bestätigten Bernd Kowal einstimmig als Abteilungsleiter. Sein Vertreter ist wie bisher Michael Gloger, der zusätzlich auch die Position des Schriftwartes übernimmt und für die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung zuständig ist.
Um die Finanzen wird sich zukünftig Ramona Risch-Kowal kümmern. Die von ihr geführte Kasse wird dann von den Kassenprüfern Boris Rüdiger und Bernhard Istel geprüft.

Eine dritte Tanzsportgruppe, die aus dem bisherigen Erwachsenen-Tanzkurs hervorgeht, soll gegründet werden. Hier besteht für interessierte Paare, die über minimale Grundkenntnisse verfügen sollten, die Möglichkeit des Einstiegs.

Der im April beginnende Jugend-Tanzkurs ist nahezu ausgebucht. Allerdings fehlt es an männlichen Tanzwilligen.

Die Tanzsportgruppe II plant für den Herbst einen Ausflug in den Ostharz. Unter anderem ist die Besichtigung eines Bergwerkes geplant.

19.04.2006
Nordic-Walking als Präventions-Kursangebot

- Wirksames Ganzkörpertraining mit maximalen Effekten
- Stärkung der Bauch-, Brust- und Armmuskulatur
- Reduzierung der Belastung für den Rücken und die Knie- und Fußgelenke durch Einsatz der Stöcke

Das sind die grundlegenden Ansätze des Nordic-Walking.

Für alle, die diese Sportart ausprobieren und erlernen wollen, bieten wir einen Kurs unter Leitung einer erfahrenen Präventions-Übungsleiterin an.

Teilnehmen können auch Interessierte, die unserem Verein nicht angehören.

Der Kurs findet statt: immer dienstags um 09.00 Uhr, erstmalig am 09.05.2006 und umfasst 10 Einheiten a´ 90 Minuten.

Die Kosten betragen:

- 25 € für VT Union – Mitglieder
- 50 € für alle anderen

Anmeldung ab sofort bei Claudia Bremer

Tel. 05172-94195

19.04.2006
Neue Tanzsportgruppe bei VT Union

Wollten Sie schon immer mal wieder mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin unter fachkundiger Anleitung das Tanzbein schwingen?

Ab sofort ist dies möglich.
Jeden Dienstag von 18.30 – 19.30 Uhr trifft sich die neue Tanzsportgruppe III, die sich nun gebildet hat, im Ilseder Festsaal, um sich von unserem Tanzsporttrainer in die Geheimnisse der Standard- und lateinamerikanischen Tänze einweihen zu lassen.

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Schön wäre es, wenn ein wenig Grundkenntnisse vorhanden wären.

Ansprechpartner ist Bernd Kowal, tel. 05172 – 4811

21.04.2006
Abteilung Move & Dance wählt Abteilungsleiterin

Die Abteilung „Move & Dance“ besteht aus den Gruppen

- Bauchtanz
- Aerobic
- Bauch-Beine-Po
- Jazz-Dance
- Twirling

In einer recht schwach besuchten Abteilungsversammlung wurde die Abteilungsleiterin gewählt.
Ihre Stellvertreterin und gleichzeitig zuständig für die Finanzen und die Öffentlichkeitsarbeit ist Petra Plätzer-Janßen. Ansprechpartnerin für die Jugend in der Abteilung ist Roswitha Gehlhaar.
Als Kassenprüferinnen fungieren Doris Menzel und Sonja Bremer.

23.04.2006
Tanzen mit Serge ist spitze!

An zwei Tagen wurde in  Groß Ilsede getanzt - da blieb kein Haar trocken!
Die Teilnehmer des 1. Modern Jazz Dance Workshops verließen an beiden Tagen schweißgebadet und glücklich die Spiegelhalle am Schulzentrum, die für ein solches Event den optimalen Rahmen bietet.
Dass Serge St. Juste ein begnadeter Tänzer und dazu ein äußerst motivierender Dozent ist, darin waren sich die Teilnehmer einig. Viele wünschen sich eine Wiederholung und waren begeistert, wie die Auswertung unserer „Meinungsbox“ zeigte.
Die Teilnehmer kamen überwiegend aus dem Kreis Peine und Salzgitter, und ein Tänzer entschloss sich spontan dazu, am Sonntag einzusteigen, nachdem er am Samstag zugeschaut hatte! Die Leute hatten Spaß und das steckte an. Die Workshopatmosphäre war konzentriert - es wurde gearbeitet - aber auch gelacht, ganz nach Serges Motto: “Have fun and take it easy!“
„Der Workshop war ein echter Erfolg! Die Teilnehmerzahl hat unsere Erwartungen übertroffen, Serge hat einen tollen Job gemacht, die Leute waren begeistert, und vom Ablauf hat alles geklappt.“ fasst die Organisatorin zusammen. “ Ein riesengroßes Danke an Petra sowie an Doris und Anke!“

Weitere Fotos gibt´s auf dieser homepage unter "Move & Dance" - "Jazz Dance".

Wer jetzt Interesse bekommen hat, kann gerne vorbei kommen:
• Jazzdance, donnerstags 19.00 - 20.00 Uhr, Spiegelhalle am Schulzentrum in Groß Ilsede

24.04.2006
VT Union Groß Ilsede lädt ein zur Ferienfreizeit

Vom 19.08. – 23.08.2006 fährt die Jugendabteilung der VT Union Groß Ilsede in das größte Kinder- und Jugenderholungszentrum Norddeutschlands nach Güntersberge im Harz.
Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren sind herzlich eingeladen, an dieser erlebnisreichen Fahrt teilzunehmen. Neben klassischen Grillabenden, Lagerfeuern und Nachtwanderungen steht auch ein Ausflug zum Hexentanzplatz auf dem Programm, der den Kindern die Natur und die Vielfältigkeit des Harzes näher bringen soll.

Die Vollverpflegung und das Rundum-Sorglos-Paket runden die Reise ab und versprechen sehr schöne und kontaktreiche Tage zur schönsten Zeit des Jahres.

Die VT Union bezuschusst die Teilnahme der Kinder, sodass am Ende für das komplette Paket incl. Betreuung, Übernachtung und An-/Abreise nur 119,- beizutragen sind.

Derzeit sind noch 13 Plätze frei, Informationen und Anmeldungen über Edgar Janßen, Tel. 05171-4748 oder Stefan Drews,  Tel. 0177-6576477.

26.04.2006
Jugend-Tanzkurs mit mehr als 60 Tanzwilligen

Der Trainer schlug die Hände über dem Kopf zusammen, als er die große Anzahl der tanzwilligen Jugendlichen, die sich zum diesjährigen Frühjahrskurs angemeldet hatten, vor sich sah.

Spontan wurde entschieden, die Stundenzahl des Kurses von 10 auf 11 oder gar 12 zu erhöhen.

Und dann ging es auch gleich los. Zum Langsamen Walzer gehörte die erste einfache Schrittfolge, die es zu erlernen galt.

Etwas Unsicherheit war bei einigen Schülern verständlicherweise schon zu erkennen, aber das legte sich schnell als dann auch die Musik einsetzte.

Tanztrainer Carsten Köther und seine Schützlinge werden in den nächsten Wochen sicherlich noch viel Spaß miteinander haben und die Jugendlichen werden anschließend die Grundkenntnisse vieler Standard- und Latein- Tänze beherrschen.

28.04.2006
Gymnastik-Abteilungsversammlung mit 50 Aktiven

So eine Beteiligung wünscht sich so mancher Verein für seine Jahreshauptversammlung.

Ca. 50 aktive Gymnastinnen kamen ins Clubhaus zur ersten Abteilungsversammlung nach der Fusion.

Kernpunkt der Sitzung waren die Wahlen zum neuen Abteilungsvorstand.

Gewählt wurden:

- Doris Schultz, Abteilungsleiterin
- Ingrid Böhmann, stellv. Abteilungsleiterin
- Gaby Festerling, Kassenwartin
- Barbara Marquardt, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit
- Katharina Heldt, Jugendvertreterin
- Helga Rohrig, Seniorinnenvertreterin
- Marita Blumberg und Bärbel Fasterding, Kassenprüferinnen

Aktiv werden sich die Gymnastinnen am diesjährigen Sportfest (20.05.) und am Volksfest (09.-11.06.) beteiligen.

09.05.2006
Bauchtanz „Mehalabie“ – Neue Trainingszeit

Ab sofort üben die Mitglieder der VT Union – Bauchtanzgruppe „Mehalabie“ immer dienstags in der Zeit von 20.00 – 21.30 Uhr in der Spiegelhalle im Schulzentrum.

Es werden immer wieder neue Tänze einstudiert, so dass ein Einstieg jederzeit möglich ist. Neuzugänge sind gerne gesehen.

Infos bei:

- Petra Plätzer-Janßen, Tel. 05172-4748
- Doris Menzel, Tel. 05172-944300

14.05.2006
Claudia Bremer ist nun Prüferin für das Behinderten-Sportabzeichen

Claudia Bremer, Übungsleiterin bei der VT Union Groß Ilsede, absolvierte beim LSB in Hannover die Ausbildung zur Prüferin für das Behinderten-Sportabzeichen.
Damit kann dann im Stützpunkt Ilsede auch das Behinderten-Sportabzeichen abgenommen werden.

Außerdem kann der Verein nun die Zusammenarbeit mit der Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede durch Gründung einer Sportabzeichengruppe in Angriff nehmen.

15.05.2006
Nordic Walking als Präventionsangebot

Die erste Stunde ist vorbei und alle waren begeistert.

Unter Leitung unserer Präventions-Übungsleiterin Claudia Bremer ging es morgens um 09.00 Uhr los.  "Bewaffnet" mit "vernünftigen" Stöcken ging es hinein in das gesunde Vergnügen.

Nordic-Walking als Präventionskurs - von nun an immer dienstags um 09.00 Uhr.

15.05.2006
Kraftsport: Virzi mit einem „Weltklasse-Ergebnis“

Was für ein Wochenende für die Kraftdreikämpfer der VT Union Groß Ilsede:
Während Alexander Hoffmann bei der Europameisterschaft die Bronzemedaille gewann, holte sich das Juniorenteam (18 bis 23 Jahre) bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den Titel.
„Das war unser bislang erfolgreichstes Wochenende überhaupt“, freute sich VT Union-Trainer Uwe Ahrens.

Alex Hoffmann landete bei der EM auf Rang drei und stellte dabei eine neue persönliche Bestleistung auf. In der Kniebeuge sicherte sich der Schwerathlet die Silbermedaille.

Als bisher größten Erfolg der Abteilung feiern die Kraftdreikämpfer der VT Union Groß Ilsede den Sieg bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Junioren in Barth. Wie erwartet, forderte Titelverteidiger SV Motor Barth mit neuem Deutschen Rekord von 1809,67 Punkten vor heimischer Kulisse den VT Unionern die letzten Reserven ab und trieb die Niedersachsen zu einer weiteren Verbesserung des Deutschen Mannschaftrekordes auf überragende 1867,73 Punkte.

VT Union-Trainer Uwe Ahrens sieht in diesem Titelgewinn den Höhepunkt seines erfolgreichen Kraftsportlerlebens: „Super, wie alle für diesen Sieg gekämpft haben. Ein Mannschaftswettkampf motiviert eben doch mehr als jeder Einzelstart. Ich bin stolz auf das ganze Team – und dazu gehören auch die Betreuer und Helfer – und gratuliere zum Deutschen Mannschaftsrekord.“

Ahrens’ ganz besondere Anerkennung gilt jedoch dem Team-Kapitän Francesco Virzi. Der hatte eine ganze Gewichtsklasse, das sind mehr als 7,5 kg in die 82,5-kg-Kategorie „abgekocht“, um dort den Deutschen Dreikampfrekord zu knacken und hat für die Mannschaft mit 520,34 Punkten „ein Weltklasseergebnis erzielt und damit den Grundstein zum Erfolg gelegt“.

Alle VT Unioner verbesserten in Barth ihre Dreikampfleistung und lösten damit in überzeugender Manier das Versprechen ein, das sie ihrem Trainer vor Beginn der Vorbereitung gegeben hatten. Andreas Jekel (79,8 kg) steigerte sich auf 572,5 kg und lieferte damit trotz Bestleistung von 391,48 Punkten das Streichergebnis des Teams. In der Kniebeuge schaffte er 220 kg, auf der Drückerbank 152,5 kg und im Kreuzheben brachte er 200 kg in die Wertung. Wassilij Wagin (92,7 kg) erzielte 695 kg (250/ 175/270 kg) und die eingeplanten 437,29 Punkte. Das 18-jährige Talent strapazierte indes die Nerven von Trainer und Mannschaft bis zum Zerreißen und machte die Entscheidung noch einmal spannend, als er alle drei Versuche auf der Drückerbank benötigte, um sein Einsatzgewicht von 175 kg gültig in die Wertung zu bringen. Andre Hentschel (82,4 kg) brachte die VT Unioner mit persönlicher Bestleistung von 740 kg (265/215/260 kg) und sehr starken 496,10 Punkten erstmals auf Siegeskurs. Herausragend dabei die Verbesserung seines Deutschen Bankdrückrekordes in der 82,5-kg-Klasse von 212,5 auf 215 kg. Eugen Schneider (119,9 kg) steuerte 720 kg (280/170/270 kg) und 414,00 Punkte zum Ergebnis der Ilseder bei und sicherte VT Union damit bereits die Silbermedaille.

Aber die Mannschaft wollte mehr, Francesco Virzi (82,2 kg) wollte mehr: Gold mit deutschem Rekord! Mit der Superlast von 775 kg (300,5/202,5/272,5 kg) steigerte er nicht nur den bisherigen Deutschen Dreikampfrekord von 745 kg um 30 kg, sondern auch den Einzelrekord in der Kniebeuge der 82,5-kg-Klasse auf 300,5 kg. Mit den erzielten 520,34 Punkten lieferte er das herausragende Einzelergebnis der Meisterschaft vor seinem Teamkollegen Andre Hentschel, der Rang zwei vor den Barther Nationalkaderathleten behauptete.

Außer Konkurrenz steigerte sich Waldemar Popp (74,6 kg) auf 535 kg (210/125/200 kg) und 382,63 Punkte und unterstrich damit die erfolgreiche Vorbereitung des VT Union-Teams. Trainer Ahrens: „Wir hätten jeden der acht Heber unseres DMM-Kaders einsetzen können und hätten bei normalen Wettkampfverlauf immer eine Medaille gewonnen.
Deshalb sehe ich der Titelverteidigung bei den Titelkämpfen 2007, die wir als amtierender Mannschaftsmeister in Groß Ilsede ausrichten müssen, zuversichtlich entgegen.“ Dann jedoch ohne Francesco Virzi, der altersbedingt in die Männerklasse wechselt und nicht mehr als Punktesammler dabei sein wird. „Wir wollen zu Hause trotzdem gewinnen“, sagt Ahrens selbstbewusst.

17.05.2006
Kraftsport: EM-Bronze und Bestleistung für Alexander Hoffmann

Kraftdreikampf: VT Union Groß Ilsedes Alexander Hoffmann ist bei der EM einziger deutscher Medaillengewinner

Er rundete das erfolgreiche Wochenende der VT Union Groß Ilsede ab:
Während sich seine Vereinskameraden Mannschaftsgold sicherten, erkämpfte sich Alex Hoffmann bei den Europameisterschaften im Kraftdreikampf in Prostejov in der Tschechischen Republik das einzige Edelmetall für die sieben Starter des Bundesverbandes Deutscher Kraftdreikämpfer.
Der 24-jährige Schwergewichtler erweiterte seine Edelmetallsammlung von bisher 13 internationalen Medaillen aus dem Juniorenbereich um zwei weitere aus dem Männerbereich.

Der 123,80 kg schwere VT Unioner steigerte sich in der Gewichtsklasse bis 125 kg auf die neue persönliche Bestleistung von 927,5 kg und sicherte sich damit überraschend die Bronzemedaille im Dreikampf.
In der Kniebeuge stieg er mit sicheren 360 kg in den Wettkampf ein und steigerte auf 382,5 kg im zweiten Antritt. Hoffmanns Versuch, im dritten Antritt mit 390 kg eine neue Bestleistung zu erzielen, scheiterte knapp, weil sein Kniebeugeanzug der Belastung nicht standhielt und „platzte“. Dennoch reichten die erzielten 382,5 kg für die Silbermedaille.
Im Bankdrücken steigerte Hoffmann über 205 kg und 217,5 kg auf gültige 222,5 kg.
Im abschließenden Kreuzheben steuerte der Ilseder im zweiten Versuch 322,5 kg zum Gesamtergebnis bei und sicherte sich damit Dreikampfbronze und seine ersten zwei internationalen Medaillen in der Männerklasse überhaupt.

21.05.2006
VT Union - Vereinssportfest im Dauerregen

Das hatten sich die Organisatoren des Vereinssportfestes 2006 ganz anders vorgestellt.
Pünktlich zum Beginn der vorbereiteten Spiele öffnete der Himmel seine Schleusen.

Trotzdem wagten sich 12 Teams über den mit 10 Stationen vorbereiteten Parcours, der dem Motto des Tages „der Ball ist rund“ entsprechend aufgebaut worden war.

Ballförmige Gegenstände unterschiedlicher Größe, von der Erbse bis zum Pezziball, mussten mit viel Geschick bewegt werden. Besonders großen Anklang fand das Rasieren von Luftballons. Ein lauter Knall deutete dann darauf hin, dass der mit Rasierschaum eingeseifte Ballon dem Rasiermesser nicht standgehalten hatte.

Völlig durchnässt, aber doch immer noch guter Laune, traten die Mannschaften zur Siegerehrung an.
Es gewannen „Walli´s Gymnastinnen“ vor den „tanzenden Hupfdohlen“ aus der Abteilung „Move & Dance“.

Für besondere sportliche Leistungen wurden geehrt:
- die Volleyballerinnen, die als Bezirksmeister den Aufstieg in die Landesliga schafften
- die Tischtennisdamen, die in der kommenden Saison eine Klasse höher, nämlich in der Bezirksliga aufschlagen dürfen  

Nach jahrelanger Vorstandstätigkeit wurden Nicole Zelmer und Eveline Pinkert mit Blumensträußen aus ihren Ämtern verabschiedet.

22.05.2006
Leichtathletik: erfolgreiche Kreismeisterschaften

Bei den Leichtathletikkreismeisterschaften  in Edemissen traten viele Teilnehmer aus Ilsede an. Während die Jüngeren Schüler C und D für die VT Union Groß Ilsede starten, nehmen die Schüler A und B, Jugend A und B (Jahrgang 94 und älter) für die LG Peiner Land teil.

Die Ilseder erzielten hier gute Ergebnisse und wurden z.T. Mehrfachkreismeister:

Hendrik Bollmann wurde im Kugelstoßen mit 9,81m und im Hürdenlauf mit 11,16s Kreismeister bei den Schülern B M12.

Mark Skamrahl, Schüler A M 14 siegte über 100m, im Hochsprung und 80m Hürdenlauf.

Oliver Bollmann, Schüler A M 15, errang 3 Kreismeistertitel im 100m Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen.

Jennifer Limburg gewann bei den Schülerinnen B W12, im 75m Lauf und im  Weitsprung.


Bei den Jüngeren gab es folgende Kreismeister:

- Paula Sobotta Schülerinnen  D W 9,
- Jan Ove Oelkers Schüler C M10,
- Rupert Anschütz Schüler D M8 und jünger.


Zwei Wochen später, bei den Mehrkampfmeisterschaften, belegten Mark Skamrahl und Alexander Kühn im 4-Kampf bei den Schülern A die Plätze 1 und 2.
Bei den Schülern D holten Ensar Sagdani, Joshua Schaper, Rupert Anschütz, Magnus Dangelat und Maximilian Witte, als jüngste Teilnehmer von VT Union, den Mannschaftskreismeistertitel.

Die Leichtathleten trainieren immer Dienstag- und Donnerstagnachmittags im Stadion.
Anmeldungen oder Fragen zur Anmeldung entweder vor Ort oder bei Siggi Mildner Tel. 05172/7372

Das Foto zeigt die Leichtathletinnen und -athleten des Schülerbereichs mit ihren Trainerinnen.

23.05.2006
Beach-Volleyball: Ilseder spielen sich ins Finale

Elf B-Jugendteams eröffneten die Turniersaison der VG Ilsede auf der Beachanlage am Stadion.
Dabei schnitten Janine Kelm und Lena Basedow vom Ausrichter besonders gut ab.

Ihre Mischung aus Erfahrung und jugendlicher Unbeschwertheit zahlte sich aus, obwohl es bei dem neu zusammengestellten Team anfangs in der Abstimmung Probleme gab.

Im Vorrundenspiel gegen die souveränen Hülsebusch-Zwillinge aus Hann.-Münden kassierten die beiden entsprechend eine glatte Niederlage. Im weiteren Turnierverlauf steigerten sie sich jedoch stetig und siegten im Viertel- und Halbfinale jeweils deutlich in 2 Sätzen.

Mit diesem Rückenwind stimmte die Einstellung für die Finalrevanche gegen die Zwillinge der TG Münden. Im ersten Satz gaben beide Teams alles und spektakuläre Rettungsaktionen begeisterten die Zuschauer.
Am Ende brachte die größere Erfahrung der Mündener Mädchen den Ausschlag für den 16:14- Satzgewinn und wenig später auch den Turniersieg.

27.05.2006
Echte Enten-Hochzeit

Das „Ja-Wort“ gaben sich Angelika Ballath und Burkhard Rothermund in der Schmedenstedter Kirche. Beide sind aktive Mitglieder bei den Volleyball-Hobby-Enten der VT Union Groß Ilsede.

Natürlich ließen es sich die übrigen „Enten“ nicht nehmen, ihre Mitspieler auf dem Weg in den Hafen der Ehe stimmungsvoll zu begleiten und hatten vor der Kirche auch gleich eine volleyballerische Aufgabe für die beiden parat.

Ist bester Volleyballtechnik mussten die beiden den Ball über das mit gelben Quietsche-Enten liebevoll geschmückte Netz spielen. Als Belohnung durften sie bei einem Punktgewinn jeweils eine mit einem Geschenk bestückte Ente abschneiden.

Wir gratulieren Geli und Burki ganz herzlich und freuen uns schon auf die nächste „Trainingseinheit“ mit den beiden: PROST !

01.06.2006
Fußball: A-Jugend Kreismeister 2005/06

In einem dramatischen Spiel bezwang die A-Jugend am gestrigen Abend den SV Teut. Groß Lafferde mit 2:1.

Die Tore für die Ilseder erzielten Levent Yolak (24. Min) und Torsten Paetzold (46. Min). Spannung kam noch einmal auf als man aufgrund eines Platzverweises die letzten 35. Minuten in Unterzahl spielen musste. Für die Gastgeber reichte es jedoch nur zum Anschlußtor (84. Min).

Die Meisterschaft wurde noch auf des Gegners Platz und anschließend am Ilseder Sporthaus spontan und zünftig gefeiert.

12.06.2006
Volksfest: Dieter Meyer und Fabian Stachowiak erste VT-Union-Könige!

Sehr schlechtes Wetter beim Vereinssportfest im Mai – dennoch beteiligten sich zahlreiche Mitglieder am Büchsenwerfen, um die ersten VT Union-Majestäten nach der Fusion der VT und des SV Union zu ermitteln.
Strahlendes Wetter dann aber beim Groß Ilseder Volksfest. Der Verein beteiligte sich mit zahlreichen Mitgliedern am Umzug am Samstag, dabei auch die beiden originellen Königswachen der  Könige aus 2005.
Beim Königsfrühstück am Sonntag, bei dem der „VT Union-Block“ mit 88 Teilnehmern ein starkes Bild abgab, wurden dann die ersten Majestäten des neuen Vereins proklamiert.
Fabian Stachowiak, Volleyballer, im Vorjahr noch VT-Jugendkönig, wurde beim Büchsenwerfen nach mehrmaligem Stechen auch erster Jugendkönig der VT-Union und konnte nun, von Ille Schwark und Lutz Bertram gekürt, den Wanderpokal in Empfang nehmen.
Bei den Erwachsenen hatten sich unter 31 Teilnehmer/innen am Büchsenwerfen je zwei Männer und Frauen für ein spannendes Stechen qualifiziert, das im VT Union-Center „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ ausgetragen wurde.
Erster VT-Union-König wurde Dieter Meyer aus Oberg. Der 64-Jährige war viele Jahre in der Tennissparte des SV Union tätig, ist deren Ehrenmitglied und Stellvertretender Kreisvorsitzender des Tennisverbandes. Seit zehn Jahren leitet Meyer die Badminton-Freizeitgruppe im SV Union und nun in der VT Union.
Unseren neuen Majestäten gratulieren wir herzlich und wünschen Ihnen eine gute Regentschaft!

13.06.2006
Leichtathletik: Niklas Knüppel läuft die 800m unter 2 Minuten

Bei den Landesmeisterschaften in Delmenhorst freuten sich die Ilseder Athleten Niklas Knüppel und Sören Lüddecke, die für die LG Peiner Land starten, über ihre guten Laufleistungen.

Beim 800m Lauf der B-Jugendlichen ging Niklas Knüppel hochmotiviert an den Start, denn er wollte ja seine Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften erreichen, die bei 1.59,00min liegt. Nachdem er über 700m Führungsarbeit geleistet hatte, wurde er auf der Zielgeraden von seinem Konkurrenten Daniel Gruber (Emsbüren) überholt; als auch noch Oliver Nauermann vom TV Norden wenige Meter vor der Ziellinie an ihm vorbei wollte, kam es zu einem leichten Gerangel, und der Nordener stürzte über die Ziellinie. Eine Weile bangte Knüppel um eine drohende Disqualifikation, doch er zeigte Einsicht und die Schiedsrichter Nachsicht, so dass er zum Schluss als glücklicher Zweiter gemeinsam mit dem Nordener auf’s Treppchen steigen durfte. Und die Zeit? 1:59,45min. „Unter zwei Minuten zu laufen ist schon super. Leider habe ich damit noch nicht die Quali für die DM geschafft. Mir hat auf den ersten 400m ein Tempomacher gefehlt. Aber vielleicht greife ich noch mal bei den Norddeutschen Meisterschaften in Celle an.“

Sören Lüddecke verzichtete aus gesundheitlichen Gründen auf den 100m Start, der eigentlich seine Paradedisziplin ist. Er startete im 400m Lauf und erzielte hier mit 51,77sek seine persönliche Bestleistung; am Ende landete er auf dem undankbaren aber guten vierten Platz.

Knüppel und Lüddecke, die auch bei der 4x100m Staffel beteiligt waren, liefen gemeinsam mit Patrick Lambertz und Thorsten Margis in 45,19sek auf den 2. Platz.

15.06.2006
Orientalischer Tanz für Kinder / Jugendliche

- Eintauchen in die Märchenwelt aus 1001 Nacht
- Bewegung nach orientalischen Rhythmen
- Verkleidung mit farbenprächtigen Kostümen
- Einsatz des geheimnisvollen Schleiers

Unsere Abteilung „Move & Dance“ will die Jugend für den orientalischen Tanz gewinnen.

Am ersten Trainingstag (12.06.2006) fanden acht Kinder den Weg in die Sporthalle der Grund- und Hauptschule in Groß Ilsede und ließen sich von unserer Übungsleiterin Doris Menzel in die ersten Grundkenntnisse des orientalischen Tanzes einweihen.

Immer montags von 18.00 – 19.00 Uhr können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis ca. 14 Jahren den Bauchtanz unter fachkundiger Anleitung erlernen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Für den natürlichen Aufbau der Muskulatur ist der orientalische Tanz für Jugendliche ideal, weil der ganze Körper trainiert wird und einseitige Belastungen vermieden werden. Die rhythmischen Bewegungen schaffen auch eine gute Basis für das spätere Erlernen anderer Tanzformen.

Viele Kinder kennen die Märchen aus 1001 Nacht und sind neugierig, den Bauchtanz zu erlernen. Sie haben Spaß an Verkleidungen und schon nach wenigen Übungseinheiten wird aus dem „Kampf mit dem Schleier“ ein „Tanz mit dem Schleier“.


Weitere Infos gibt es bei:

- Petra Plätzer-Janßen, Tel. 05172-4748
- Doris Menzel, Tel. 05172-944300

15.06.2006
Beachvolleyball: Inna Schmidtheisler und Janine Kelm scheitern erst im Finale

Beachvolleyball bei tropischen Temperaturen: Zwölf Damen- und zwölf Herrenteams haben beim C-Cup auf der vereinseigenen Beachanlage in Ilsede um Ranglistenpunkte des niedersächsischen Volleyballverbands gekämpft.
Dabei schnitten Inna Schmidtheisler und Janine Kelm von der VG Ilsede besonders gut ab.
Das VG-Duo musste sich einzig im Finale dem favorisierten Team Cordes/ Komander aus Osterode geschlagen geben. Zuvor hatte es das Viertelfinal-Derby gegen die Ilsederinnen Larissa Schröter/Dana Krala in drei packenden Sätzen gewonnen und das Halbfinale kampflos durch die verletzungsbedingte Aufgabe von Blazek/Thiele aus Celle überstanden.

Die Ilsederinnen Schröter/Krala schlossen das Turnier mit dem fünften Platz ab.

Bei den Herren kam es gemäß Setzliste gleich zu Beginn zum Derby zwischen den Ilseder Routiniers Henning Pape/ Jürgen Basedow-Clark und den Vöhrumern Thomas Luttkus/Rene Seegert. Hier hatten die Ilseder allerdings keine Probleme.

Das zweite Ilseder Duo, Sven Menzel/Utz Hluchnik, verlor das Vorrundenspiel gegen die späteren Turniersieger Pleiter/ Schulz aus Wettbergen. In der Hoffnungsrunde steigerten sie sich und rückten mit Siegen gegen Miehe /Verhovec (Hamburg) und Laskowski/Pioßek (Salzgitter) bis ins Viertelfinale vor. Hier ließen sie sich von Dziubale/Zimermann aus Münden den Schneid abkaufen und belegten am Ende Platz fünf.

Das zweite Viertelfinale entschieden Pape/Basedow-Clark gegen Drews/Gutzlaff für sich und schafften damit den Sprung unter die letzen vier Teams. Gegen die trickreich spielenden Pleiter/Schulz fanden die Ilseder Routiniers jedoch nicht in ihr Spiel und begnügten sich am Ende mit dem vierten Platz.

19.06.2006
Hobby-Enten auf Bildungsreise

Der diesjährige „Entenausflug“ führte die Hobby-Volleyballer wieder einmal nach Wittmund, um dort das Ostfriesenabitur abzulegen.

Für einige war es bereits die zweite Wiederholung, für andere der 12-köpfigen Gruppe allerdings das erste Mal.

Zielboßeln, Weitboßeln, Kuhmelken, Balkenlaufen, Bessensmieten, Padstockspringen, Löffeltrunk, Teezeremonie, Krabbenpulen, ostfriesische Sprache und Ostfrieslandkunde sind die Fächer, die beim Ostfriesenabitur beherrscht werden müssen.

Eine ganz schön anstrengende Sache, doch zum Glück tauchte zwischendurch immer mal wieder ein „Lehrer“ mit einer Stärkung in flüssiger Form auf.

Alle Hobby-Enten bestanden das Abitur, teilweise sogar mit sehr gutem Erfolg. Als Klassenbester wurde Steffen Mieth ausgezeichnet.

Das Ostfriesenabitur war die Hauptsache an diesem Wochenende. Die übrige Zeit vertrieb man sich mit Volleyball, Skat und Doppelkopf spielen.

Als Unterkunft dienten zwei Großzelte. Die Nächte waren kalt, aber was viel schlimmer war: Auch Enten schnarchen – und zwar teilweise ziemlich laut !

Alles in allem führen zwölf müde, aber mit sich und der Welt zufriedene Hobby-Enten am Sonntag mit dem Vereinsbus nach Hause.