12. März 2005

VG Ilsede – DJK Northeim 3:2 – (25:19, 16:25, 25:15, 25:27, 15:3)
VG Ilsede – TSV Wulften 3:1 – (25:18, 25:11, 25:27, 25:23)

Ilseder Herren beenden die Saison mit 2 Heimsiegen und belegen den 3. Platz in der Abschlusstabelle
Mit hohen Erwartungen waren die Ilseder 1. Herren in das abschließende Heimspiel der Bezirksliga gegangen. Entsprechend motiviert trat das Team auf und lieferte sich ein auf gutem Niveau befindliches Match gegen den Gegner aus Northeim.
„Wir haben wirklich recht gut gespielt. Man merkte allen Akteuren die notwendige Spielfreude an“, so das Resümee von Spielertrainer Henning Pape.
Ein kleinen Dämpfer gab es dann aber doch zum Ende des 4. Satzes. Die Ilseder hatten das Spiel eigentlich schon abgehakt und der Sack musste nur noch zugemacht werden. Doch der entscheidende Punkt wollte einfach nicht gelingen, so dass die Northeimer den Spieß noch umdrehen konnten. „Im Entscheidungssatz haben wir dann aber kurzen Prozess gemacht. 10 Aufschläge in Folge von Dieter Leopold sowie gute Block- und Angriffsleistungen sorgten dafür, dass der Satz ungefährdet mit nur 3 Gegenpunkten gewonnen werden konnte.“

Gegen die Mannschaft aus Wulften hatte Sven Menzel aus der 2. Mannschaft seinen ersten Einsatz im Bezirksligateam und fügte sich von Anbeginn gut in das Mannschaftsgefüge ein. „Wir werden in der nächsten Saison den Verjüngungsprozess im Team weiter fortsetzen. Sven ist sicher ein heißer Kandidat.“
Insgesamt sprang ein letztlich sicherer Sieg gegen einen überforderten Gegner heraus. „Wir haben allerdings die Zügel etwas zu sehr schleifen lassen und den Gegner stark gemacht. Das hat uns den dritten Satz gekostet:“
Den entscheidenden Punkt zum Sieg zum Ende des 4. Satzes machte Thomas Schaare, der damit seinen Volleyball-Karriere in Ilsede beendete. Auch Stefan Bodwing denkt aus gesundheitlichen Gründen über ein Ende seiner Laufbahn als Mittelblocker ab. Nach der Sommerpause wird eine endgültige Entscheidung fallen.

22.03.2005
Volleyball: Platz 3 beim Kreispokal 2005
Zum Ende der Punktspielsaison kamen die 2. Herren so richtig in Fahrt und gewannen ihre letzten Spiele.

Beim diesjährigen Kreispokal am 19.03.2005 setzte die junge Mannschaft ihren Aufwärtstrend fort und belegte einen hervorragenden 3. Platz.

Die VG Ilsede konnte als Ausrichter 8 Mannschaften in den beiden Sporthallen in Groß und Klein Ilsede begrüßen.

Die Stimmung war schon zur Gruppenauslosung gut und setzte sich im Verlauf der Spiele fort, denn alle Mannschaften sind sich seit Jahren untereinander bekannt.

Für die 2. Herren der VG Ilsede war die Auslosung mehr als erfolgversprechend. Mit Arminia Vöhrum schien der Gruppensieger bereits festzustehen, denn die Vöhrumer Bezirksklassenmeister hatten eine starke Punktspiel-Saison hinter sich, in der sie insgesamt nur einen einzigen Satz abgaben. Die Favoritenrolle war also klar vergeben. Dennoch sollten mit dem TSV Wipshausen und MTV Stederdorf durchaus schlagbare Gegner mit in der Gruppe 2 des Pokals um den 2. Platz, der das Halbfinale bedeutete, kämpfen.

Sichtlich motiviert spielte VG Ilsede gegen den MTV Stederdorf auf und gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten den ersten Satz problemlos. Der Gewinn des zweiten Satzes stellte sich schwieriger heraus als erwartet, denn Zuspieler und Angreifer des ersten Satzes wechselten im zweiten Satz die Position und die Mannschaft musste Punktverluste hinnehmen. Nach einer Ansprache der Betreuer Basedow-Clark und Hansen  wurde der zweite Satz schließlich mit geringem Vorsprung gewonnen.

Mit dem MTV Wipshausen stand gegen Ilsede kein gefährlicher Gegner auf dem Feld und Ilsede gewann das Spiel gegen Wipshausen ungefährdet.

Das Highlight des Tages stellte das Spiel gegen Arminia Vöhrum dar. Hier absolvierte die VG Ilsede ihr bislang bestes Spiel der Saison. Obwohl der Sieger anfangs festzustehen schien, spielte die VG sichtlich motiviert auf und versuchte, dem Klassenprimus Vöhrum die Punkte streitig zu machen. Gute Kombinationen, Blockarbeiten und Abwehrleistungen der Ilseder Mannschaft garantierten ein spannendes Spiel, das jedoch am Ende knapp verloren ging.

Die VG Ilsede zog als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein und traf dort auf den TSV Bodenstedt.

Das Halbfinale war von Erschöpfung der Mannschaften stark geprägt. Gezielte Punkte der Bodenstedter zeigten Probleme der Ilseder im Stellungsspiel auf und sorgten für viel Unruhe in beiden Sätzen. In einem teilweise erhitzten Spiel war es schließlich die Erfahrung und die Ruhe der Bodenstedter Mannschaft, die beide Sätze knapp für sich verbuchen konnte und somit ins Finale einzog und sich schließlich auch dort durchsetzte.

Der TSV Bodenstedt gewann verdient den Kreispokal nach einer herausragenden Leistung und die VG Ilsede gratuliert als Ausrichter dem Pokalsieger des Jahres 2005.

Mit dem 3. Platz können auch die Nachwuchsvolleyballer aus Ilsede mehr als zufrieden sein.