08.01
Schwimmen für Erwachsene

Während draußen arktische Temperaturenherrschten, nutzten 18 Vereinsmitglieder beiderlei Geschlechts das neue Vereinsangebot "Erwachsenenschwimmen" im Groß Ilsede Hallenbad.

Die einen zogen gemütlich - miteinander plaudernd - ihre Bahnen, andere wiederum peitschten durch das Wasser, dass man den Eindruck hatte, hier würde für die nächste Olympiade trainiert.

Kurzum: Jeder konnte so schwimmen, wie er es wollte.

Spaß hat es allen gemacht und ab sofort heißt es mittwochs um 20.00 Uhr immer:

Erwachsenenschwimmen im Groß Ilseder Hallenbad.


Infos bei Frank Scharenberg, 05172-2929

20.01
Tennis: Daniel Knicker zum neuen Sportwart gewählt

Auf ihrer Abteilungsversammlung wählten die Mitglieder der Tennisabteilung Daniel Knicker zum neuen Sportwart.

Ein weiterer wichtiger Beschluss:
die Abteilungszusatzbeiträge werden vereinfacht. Zukünftig kostet die Mitgliedschaft in der Tennisabteilung für Erwachsene 3 € monatlich und für Kinder und Jugendliche 1,50 € monatlich (zusätzlich zum regulären Vereinsbeitrag).

03.02
Vollino „das macht richtig Spaß!“

(im) Viel Anklang fand das Vollino-Angebot der VT Union Groß Ilsede. An den beiden Tagen nach den Zeugnissen tummelten sich über 30 Kinder, rekrutiert aus dem ganzen Landkreis ,in der Ilseder Stadionhalle, wo sie unter der fachkundigen  Anleitung von Jürgen Basedow-Clark, Ann-Kathrin Weidmann und Lea Sobina spielerisch in erste technische Elemente des Volleyballs eingeführt wurden. „In diesen Tagen können wir die gesamten Hallenzeiten der Schule nutzen. Dadurch haben wir viel Zeit und Ruhe, Techniken und Spielfreude zu vermitteln und sie gleich über einen längeren Zeitraum anzuwenden“ erklärt Basedow-Clark . Die Kinder werden über das Spiel 1 mit 1 und 1 gegen 1 auf das Zielspiel 2:2 vorbereitet. Schon die erste Übung forderte viele Sinne: Während sich die angehenden Volleyballer zum einen auf das Ausrufen ihrer Namen konzentrieren mussten, fingen und warfen sie sich gleichzeitig ein bis drei Bälle in einem Kreis von ca. 10 Personen zu. Jeder war stolz, nachdem er die Aufgabe gemeistert hatte… und schon kam der nächste Ball!

Zu Beginn des zweiten Tages bauten die Übungsleiter sogar eine Gerätekletterbahn auf, an der neben vielen  motorischen Fertigkeiten auch das unbewusste Ballspiel geschult wurde.
„Das macht richtig Spaß“ freut sich Mattis Janßen, der mit seinen Freunden hinter den Bällen herhechtet und dabei den Hallenboden säubert. „Ich freue mich, dass ich zwei Tage lang Sport treiben kann“ kommentiert Maxi Pape die Veranstaltung. Zur Stärkung für zwischendurch gab es einen Getränke- und Snackstand oberhalb der Zuschauertribüne und zum Mittagessen kam der Pizzabringdienst und die meisten Kinder futterten eine ganze Pizza. 

Auf dem Foto sind die Kids mit ihren Betreuern nach Abschluss der 2-tägigen Vollinoveranstaltung zu sehen.

08.02
Volleyball-Regionalliga: Heimsieg gegen den Tabellenvierten

Einen nicht unbedingt einkalkulierten Sieg landeten unsere Volleyball-Mädels in der Regionalliga.

Der Tabellenvierte, SCU Emlichheim, wurde mit einer 3:1 - Packung im Gepäck auf die weite Heimreise an die holländische Grenze geschickt.

Damit zeigten die Ilsederinnen wieder einmal, dass sie mit lautstarker Unterstützung von zahlreichen Fans in der heimischen Stadionhalle immer für eine Überraschung gut sind.

Mit diesem Sieg verließen die VG-Mädels nicht nur den Abstiegs-Relegationsplatz, sondern können jetzt den sicheren Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

08.02
37 Kinder beim Schwimmen

Ganz schön ins Schwitzen kamen unsere Übungsleiterinnen Irene Mildner und Vanessa Hammer beim letzten Kinderschwimmen. 37 Kinder nutzten das neue VT Union - Angebot und bevölkerten das Ilseder Hallenbad.

Jeden ersten Samstag im Monat können die Kinder unseres Vereins unter der fachkundigen Anleitung ihre Schwimmfähigkeiten verbessern. Auch die Schwimmabzeichen werden abgenommen.

Das nächste Kinderschwimmen findet statt am Samstag, den 07.03.2009 von 10.00 - 12.00 Uhr.

23.02
Basketball: VT Union mit Kantersieg

VT Union Groß Ilsede - Braunschweiger BG V: 98 - 40 (23 - 14, 53 - 22, 76 - 38)

Ein Kantersieg gelang VT Unions Basketball-Team am Wochenende gegen die 5. Mannschaft der Braunschweiger BG.
Lediglich im ersten Spielviertel konnten die Gäste Tuchfühlung halten. Danach kam der Offensivmotor der Ilseder ins Rollen. Vor allem Tobias Schlote sorgte im zweiten Abschnitt mit vier verwandelten Dreiern für klare Verhältnisse. Anschließend konnten es sich die Hausherren erlauben, munter durchzuwechseln. Die
spielerische Überlegenheit blieb trotzdem erdrückend.
Lediglich eine Schwächephase zu Beginn des Schlußabschnittes mit fast vier Minuten ohne Korberfolg ließ die Ilseder an der 100-Punkte-Marke scheitern.

VT Union:
Schlote (30 Punkte / 4 Dreier), Küpper (21), A. Berwing (15 / 1), Fischer (12), Rösner (10), Ben Rhouam (4), Schlüter (2),
Valentin-Weigand (2), Steckel (2), S. Berwing, Busche

01.03
Fußball: Schöner Erfolg der E-Jugend

Zum Abschluss der diesjährigen Hallensaison konnten sich die 2. Mannschaft unserer E-Jugend-Fußballer über einen tollen zweiten Platz in der Endrunde freuen.

Das Foto zeigt die stolzen Fußballer mit ihren Pokalen.

02.03
Jahreshauptversammlung: Mitgliederschwund bei Kindern und Jugendlichen

VT Union Groß Ilsede liegt voll im Trend.

Leider gilt diese Aussage auch für den Mitgliederschwund, der inzwischen fast alle Vereine im Kreis Peine erfasst hat. Dies gilt vor allem für den überproportionalen Rückgang der Mitglieder bei Kindern und Jugendlichen. Edgar Janßen, Vorsitzender von VT Union Groß Ilsede fragte vor 76 Anwesenden auf der Jahreshauptversammlung nach der Ursache dafür. Nicht die fehlende Qualität der Angebote oder zu hohe Mitgliedsbeiträge, sondern ein verändertes Freizeitverhalten und längere Verweildauer in der Schule sind für ihn der Grund, dass Kinder oftmals keine Zeit oder Lust haben, nach der Schule gleich wieder zum Vereinssport zu gehen. „Kinder sind auch für VT Union die Zukunft“ und deshalb will der Verein über Alternativangebote und verstärkte Zusammenarbeit mit den Schulen dieser Tendenz entgegenwirken. Die wachsenden Aufgaben im Verein möchte der Vorstand durch die Beschäftigung eines bezahlten Geschäftsführers auf Teilzeitbasis bewältigen. Dieses Thema wurde konträr diskutiert ohne eine Entscheidung zu treffen, denn die Finanzierung würde über eine Beitragserhöhung erfolgen müssen.

Geehrt für langjährige Treue
Vorne v.l.n.r.: Werner Eggert, Veronika Otte, Gabriele Meinken, Ingrid Podzimski, Detlef Bergmann
Hinten v.l.n.r.: Wolfgang Bank, Heiko Lemke, Edgar Janßen (1. Vorsitzender).

Ein Sportverein kann sich aber nicht mehr allein über Mitgliedsbeiträge finanzieren, sondern benötigt die Unterstützung von Sponsoren. Dass dies ein mühsames Geschäft ist, wurde bei der Vermietung von Werbeflächen für den „neuen“ Vereinsbus, der Beachanlage oder der Bannerwerbung der Volleyballerinnen deutlich. Ein herzlicher Dank gilt daher den Firmen, die hier unterstützt haben..
Renovierungsbedürftig ist das Sporthaus des Vereins; ab 2010 sollen vor allem energiesparende Maßnahmen erfolgen. Langfristig wird VT Union nicht um eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge herumkommen. Ein Unsicherheitsfaktor ist zur Zeit die Pächtersituation im Vereinsheim. Der Verein ist auf die Pachteinnahmen angewiesen. Der Haushaltsplan steht bis zur Klärung der Situation unter Vorbehalt.

„VT Union bewegt sich“ ist das Motto des Vereins, und von vielen sportlichen Erfolgen der Kraftsportler, Leichtathleten und Basketballer, sowie beim Badminton, Volleyball oder Twirling wird in der Presse berichtet. Ganz besonderen Wert legt der Verein aber auch auf sportliche Aktivitäten, die nicht im Rampenlicht stehen. So sind selbst über 80-jährige Woche für Woche in der Senioren-Gymnastik-Gruppe aktiv. Seit diesem Jahr kann das Ilseder Hallenbad an 2 Terminen in der Woche wieder genutzt werden. Dieses Angebot gilt auch für Kinder und Jugendliche. Auch das Schwimmabzeichen kann dabei abgenommen werden.
Für besondere Erfolge wurden die Kraftsportler (Siege und Platzierungen bei Deutschen und Norddeutschen Meisterschaften), die 1. Tennis-Herren (Aufstieg in die Verbandsliga) und der Leichtathlet Niklas Knüppel geehrt, der 2008 den 23 Jahre alten Kreisrekord über 800 m verbessert hat und vordere Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften erreicht hat.

Bereits auf der Beachparty im Sommer 2008 wurden die Volleyballerinnen der Spielgemeinschaft mit dem TV Klein Ilsede für den Aufstieg in die Regionalliga geehrt. Die Beachparty bekommt ab sofort einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Vereins: am letzten Samstag vor den Sommerferien. Im Jahr 2009 ist das der 20. Juni.

02.03
Basketball: Schapen Sharks nicht angetreten

Unser Spiel gestern Abend in Schapen ist ausgefallen, weil die Sharks
nur 3 Spieler aufbieten konnten. Somit gewinnen wir auch das zweite
Spiel gegen Schapen in dieser Saison kampflos und können uns voll auf
unsere letzte Chance im Aufstiegskampf am kommenden Freitag in Helmstedt konzentrieren.

Matthias Busche

04.03
Faschingsturnen 2009 bei den Gymnastikdamen

Am Weiberfastnacht-Donnerstag war es mal wieder mal so weit. 29 kostümierte Damen kamen gut gelaunt in der Turnhalle zusammen, um miteinander Spaß zu haben.
Bei lustigen Spielen und ein paar Flüssigkeiten verging die Zeit wie im Fluge.

Zum Aufwärmen kämpfte Gruppe 1 gegen Gruppe 2 mit Bierdeckeln gegeneinander.
Das Spiel hieß:“ Halte dein Feld sauber“. Da beide Gruppen kräftig gearbeitet hatten, mussten sie sich auch sofort danach stärken.

Nachdem die Gruppen anschießend durcheinander gewirbelt wurden, mussten alle noch so manche Schwierigkeiten meistern. Es klappte jedoch hervorragend.

Sehr viel Spaß hatte Gruppe 1 dann noch anschließend bei der verlängerten Feier in der Umkleide. Bei dem Spiel „Meine Oma ist krank“ gab es für alle sehr viel zu lachen.

gez. Waltraud  Bertram

04.03
Ambulanten Herzgruppe: Fitnesstest zum Faschingsfest

Während der Übungsstunde am Faschingsdienstag überraschte Reha-Übungsleiter Horst Krecker seine 16 Teilnehmer/innen mit einem „Fitnesstest zum Faschingsfest“. Folgende koordinativen Anforderungen wurden an die Aktiven gestellt: Bei der ersten Station musste ein Stab auf einer Hand balanciert werden, während man einen Slalomlauf absolvierte. Danach war Treffsicherheit beim Umwerfen eines Kegels mittels eines Pendels gefragt. Bei der dritten Station war eine Linie in eine vorgegebene Figur zu zeichnen; allerdings durfte man dabei seine Zeichnung nur im Spiegel betrachten. Die Zielwürfe mit Bohnensäckchen in vier Gymnastikreifen fielen da schon leichter. Fingerspitzengefühl war beim Hochstapeln von kleinen Gegenständen bei der fünften Übung angesagt Volle Konzentration war bei der Farblehre von Nöten; hier mussten die Probanden die Farben der Wörter benennen und nicht die Wörter selber. Bei der nächsten Übung waren Becher mit unterschiedlichen Frisbee-Scheiben von einem Kasten zu schießen. Bei der achten Station verhalf eine gute Koordination zwischen Hand und Auge zu hoher Punktzahl. Hier musste eine Holzkugel, die mit einem Band an einem Becher befestigt war, durch geschicktes Schleudern in denselben bugsiert werden. Beim Hindernisparcours waren verschieden hohe Gegenstände zu übersteigen; allerdings musste man sich dabei ein Fernglas verkehrt herum vor die Augen halten. Bei der zehnten und letzten Übung wurden noch einmal hohe Anforderungen an die Koordination gestellt, denn es wartete eine Jonglage mit Tennisball und Chiffontuch auf die Probanden.
Mit großem Spaß und vielleicht auch mit manch einer Überraschung konnte man sich bei jeder Übung ein Prädikat erwerben. Dieses reichte von „so lala“, über „fast fit“, zu „fit“ bis hin zum besten Prädikat „topfit“. Die Addition aller Prädikate ergab das Gesamtergebnis und das fiel sehr positiv aus, denn alle Teilnehmer erzielten die Wertungen „fit“ oder sogar „topfit“.
Für ihre erbrachten Leistungen erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Karnevalsorden, den Ursula Begau in liebevoller Handarbeit angefertigt hatte.

08.03
Basketball: Starke Leistung in Helmstedt

Helmstedter SV I - VT Union Groß Ilsede:
61 - 69 (14 - 10, 29 - 29, 45 - 48)

In Helmstedt mußte die Meisterschaftsfeier zumindest noch einmal
verschoben werden. Mit einer engagierten und vor allem kämpferisch starken Leistung durchkreuzte der Gast aus Ilsede die Pläne der Hausherren.

Zu Beginn der Partie war beiden Mannschaften die Anspannung deutlich anzumerken. Helmstedt mußte gewinnen, um sicher als Staffelmeister festzustehen und VT Union ebenso, um selbst eine Chance auf den Aufstieg zu wahren. So ließen die Trefferquoten zunächst auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Auf Ilseder Seite übernahm schließlich Oliver Küpper die Scoring-Verantwortung. Ein ums andere Mal hatte die Helmstedter Defense gegen ihn das Nachsehen. Doch als auch die übrigen Gästespieler in die Partie fanden, kam der Schock für die Ilseder. Mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss schied Küpper kurz vor der Pause aus und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er 17 von 25 Ilseder Punkten erzielt. Doch der Rest des Teams zeigte sich nur kurz beeindruckt und fand dann wieder den spielerischen Faden. Besonders Mirco Rösner riss seine Mannschaft durch sein leidenschaftliches Spiel mit. Aber auch die Center kämpften in der Defense gegen die körperlich überlegenen Helmstedter um jeden Ball. So konnte sich VT Union bis kurz vor Spielende einen knappen Vorsprung erarbeiteten. Die Hausherren suchten ihr Heil nun in taktischen Fouls. Die Ilseder - allen voran Andre Berwing mit 3 Treffern bei 4 Versuchen in der letzten Minute - zeigten sich aber nervenstark an der Freiwurflinie und verließen als verdienter Sieger das Parkett. Einziger Wermutstropfen neben Oliver Küppers Verletzung: durch die deutliche Hinspielniederlage geht der direkte Vergleich an den HSV. Nun muß Ilsede auf die Schützenhilfe von Arminia Vöhrum hoffen, um doch noch in die Bezirksliga aufsteigen zu können.

VT Union: Küpper (17 Punkte), A. Berwing (16 / 2 Dreier), Rösner (15 / 1), Steckel (6), Fischer (6), Schlote (4 / 1), Valentin-Weigand (4), Ben Rhouma (1), Schlüter

10.03
VT Union erfolgreich bei 7. Winterolympiade

Etwa 400 Mädchen und Jungen aus 26 verschiedenen Vereinen kamen zum großen Hallen-Sportfest des Turnkreises Peine in die  Ilseder Stadionsporthalle.
In spielerischer Form wurde der Wintersport in die Halle gebracht. So mussten sich die jungen Sportler an dicken Tauen über fiktive Gletscherspalten schwingen und dabei auch noch einen Beutel zielgenau mit den Füßen ablegen. Beim Ski-Slalom hieß es, um Stangenhindernisse zu laufen oder beim Eishockey mit einem Hockeyschläger einen Puck ins Tor zu treffen. Zielgenauigkeit war auch bei der Schneeballschlacht gefragt. Die Kinder mussten mit kleinen Knautschbällen auf große Wasserbälle zielen. Teilnehmen durften Sechs- bis Zwölfjährige. Und genau wie eigentlich auch bei den richtigen Olympischen Spielen war das Dabei sein alles. Deshalb bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und eine Medaille.
Foto: Mildner

Ergebnissse der jungen VT Union – Sportler:

weiblich
Jg. 2002 -    19. Gabele, Lilly
Jg. 2001 -    5. Klisch, Josefine; 25. Koch, Lina
Jg. 2000 -    3. Thomas, Emily; 6. Meyer, Angelina; 27. Bade, Erin
Jg. 1998 -  2. Schwirkschlies, Melanie
Jg. 1997 -    6. Gnoyke, Celine; 16. Jünemann, Nathalie

männlich
Jg. 2002 -    1. Mildner, Joseph; 4. Thomas, Finn; 17. Bauer, Justin
Jg. 2001 -    25. Jünemann, Oliver
Jg. 2000 -    2. Paszkowski, Phil
Jg. 1999 -    3. Mildner, Max
Jg. 1997 -    3. Oellien, Simon; 5. Koch, Jonas

10.03
Lob vom Gegner für VG-Volleyballerinnen

TV Eiche Horn - VG Ilsede 3:0 (25:9, 25:23, 25:21)

"Wir konnten erhobenen Hauptes die Heimreise antreten", sagte Ilsedes Coach Zeljko Popovic nach dem Spiel. Auch ohne Lena Forberg, Inna Schmidtheisler und Janine Kelm haben wir dem großen Favoriten in Satz 2 und 3 Paroli geboten und waren ganz nah dran, einen Satz zu gewinnen.

Mit nur 8 Mädels, darunter erneut Kathi aus unserer 2. Damen-Mannschaft ( :-) - danke Kathi !) musste Zeljko mal wieder eine andere Aufstellung austüfteln. Unsere Stellerin Silvana Mieth hatte sich zudem im Training den Daumen verletzt und konnte daher nicht zuspielen.

Zu viele Aufschlagfehler und viele Abstimmungsprobleme durch die neue Aufstellung ließen uns nicht gut starten, so dass der 1. Satz deutlich verloren ging.
Im 2. Durchgang trugen wir aber mit großartigen Abwehraktionen dazu bei, dass die Zuschauer ein gutklassiges Regionalligaspiel zu sehen bekamen. Zwischendurch lagen wir mit vier bis fünf Punkten in Front. "Es war meinen Mädels deutlich anzumerken, dass sie ohne Druck spielen konnten", analysierte Zeljko, der dem 2. Satz etwas nachtrauerte. "Wenn wir den gewonnen hätten, hätte uns das noch einmal einen Schub für das letzte Heimspiel am 22.03. gegen Nienburg gegeben."
Der 3. Satz begann nicht so, wie es sich unser Trainer vorgestellt hatte. Wir gerieten schnell mit 1:5 in Rückstand, konnten danach aber gut mitspielen. Am Ende des Satzes fehlten uns die 4 Punkte vom Anfang.
Auch wenn der erhoffte Satzgewinn ausblieb, war unser Coach zufrieden. "Wir haben uns als gutklassiges Regionalliga-Team präsentiert. Das Bremer Publikum hat sogar Applaus für unsere großartigen Rettungsaktionen gespendet. Auch der gegnerische Trainer ist nach Spielschluss zu mir gekommen und hat meiner Mannschaft zu einer sehr guten Leistung gratuliert", freute sich unser Trainer.

12.03
VG Ilsede bei Seniorinnenmeisterschaft am Start

Volleyballerinnen der VG Ilsede sind am Sonntag, 15.03.09 bei den Regionalmeisterschaften Nord/West (Niedersachsen/Bremen) in Walsrode in der Altersklasse Seniorinnen II (Ü37) am Start.
Linda Hammes, vielgereiste Angreiferin bei der Regionalligamannschaft der VG, hat das Team organisiert, das aus Spielerinnen der VG Ilsede, TuS Altwarmbüchen, MTV Salzgitter und SF Aligse besteht. In Walsrode treffen sie auf Mannschaften vom TV Jahn Walsrode, SC Langenhagen und SV Groß Düngen. Dem Sieger winkt die Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften zu Pfingsten. Der Turnierzweite hat noch eine zweite Chance und kann sich über die Qualifikation der Vize-Meister am 09.05.09 (aus 8 Vizemeistern können sich in zwei Turnieren je zwei Teams für die Endrunde qualifizieren) für die Endrunde qualifizieren.
Heike Kirchhoff aus der 1. Damen der VG wird die Seniorinnen coachen. Aufgrund einer Langzeitverletzung kann sie nicht direkt ins Spielgeschehen eingreifen. Die neuformierte Mannschaft hat als Vorbereitung bereits 2 Trainingsspiele absolviert. Linda Hammes sieht ihre Mannschaft in Walsrode nicht chancenlos: "Wir sind gut vorbereitet und hochmotiviert! Ich schätze unsere Mannschaft recht stark ein, aber Meisterschaften haben es ja in sich. Am Sonntag abend sind wir schlauer..."

Die Mannschaft setzt sich aus folgenden Spielerinnen zusammen:

Heike Kirchhoff, Coach (1970) - VG Ilsede, I. Damen, zur Zeit langzeitverletzt)
Daniela Rohde, Mittelblock (1970) - VG Ilsede, ehemalig I. Damen, jetzt Mixed
Carmen Janke, Mittelblock, Diagonal (1970) - VG Ilsede, ehemalig I. Damen, jetzt Stederdorf Landesliga
Stefanie Müller, Zuspielerin (1969) - MTV Salzgitter, aktuell Oberliga 2
Regina Skor, Universal (1967 - aktuell Mixed Leistungsklasse Hannover (früher 2. Bundesliga VC Misburg, Oberliga SF Aligse)
Nina Ahlborn, Zuspielerin (1962) - aktuell Mixed Leistungsklasse Hannover  (früher Oberliga SF Aligse)
Silke Becker, Diagonal (1966) - aktuell Mixed Leistungsklasse Hannover (früher Oberliga SF Aligse)
Sandra Zerm, Außenangriff (1971) - TuS Altwarmbüchen, aktuell Verbandsliga (früher Regionalliga GfL Hannover)
Elke Steinmetz, Mittelblock (1971) - TuS Altwarmbüchen, aktuell Verbandsliga (früher Regionalliga SC Langenhagen)
Beate Zeumer, Libera (1965) - TuS Altwarmbüchen, aktuell Verbandsliga
Linda Hammes, Außenangriff (1971) - VG Ilsede, I. Damen

16.03
Volleyball: Seniorinnen direkt zu den Deutschen Meisterschaften

Die Volleyballerinnen der VG Ilsede haben sich direkt für die Deutschen Meisterschaften der Senioren/-innen zu Pfingsten 2009 qualifiziert. Hier der Bericht unserer Spielerin Linda Hammes:

VG Ilsede gegen SV Groß Düngen (25:13, 25:19)
In unserem ersten Spiel begegneten wir den Damen vom SV Groß Düngen (Großraum Hildesheim). Die Mannschaft zeichnete sich durch eine starke Annahme und Feldabwehr aus. Im Block und Angriff waren wir aber in weiten Strecken überlegen und konnten das Spiel deutlich für uns entscheiden, auch wenn sich im zweiten Satz noch einmal der Schlendrian einschlich.


Foto v.l.n.r.:
Ina Adlung, Linda Hammes, Sandra Zerm, Beate Zeumer, Carmen Janke, Elke Steinmetz, Daniela Rohde, Nina Ahlborn, Silke Becker


VG Ilsede gegen SC Langenhagen (25:23, 25:19)
Im zweiten Spiel trafen wir auf den SC Langenhagen, der mit vielen Spielerinnen, die über Regionalliga-Erfahrung verfügen, angetreten war. Leiter starteten wir in Annahme wacklig und im Angriff zaghaft in das Spiel und lagen schnell mit 2:7 zurück. Zum Glück kamen wir dann aber immer besser ins Spiel und konnten über die Außenpositionen punkten, sowie einen zunehmend stabileren Block stellen. Dennoch liefen wir im ersten Satz lange hinter dem anfänglichen Rückstand her und konnten diesen erst auf der Zielgeraden nach einem 19:21 noch zum 25:23 umbiegen.
Der zweite Satz begann konzentrierter und druckvoller auf unserer Seite. In der Mitte des Satzes hatten wir noch einmal eine kleine Schwächephase, die wir aber überwinden konnten, so dass wir den Satz und damit das Spiel letztlich mit 25:19 gewannen.

VG Ilsede gegen TV Jahn Walsrode (25:8, 25:16)
Als letzter Gegner wartete nun noch der TV Jahn Walsrode als Ausrichter auf uns. Einige der Spielerinnen spielen aktuell in der Oberliga 2. Da wir uns mit einem Gewinn über den bislang sieglosen TV Jahn Walsrode direkt für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten, wollten wir es nun auch klar machen. Durch platzierte Aufschläge kamen die Walsroder Damen, die viele heimische Fans und Familien als Unterstützung dabei hatten, im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel, während bei uns nahezu alles klappte. Der zweite Satz war zu keinem Zeitpunkt gefährdet, wenngleich auch nicht mehr ganz so deutlich. Damit sicherten wir uns die direkte Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften der Senioren/-innen 2009 in Fellbach (bei Stuttgart).

Ergebnis der RM Nord/West Seniorinnen Ü37:

1. VG Ilsede
2. SC Langenhagen
3. SV Groß Düngen
4. TV Jahn Walsrode

16.03
Tennis: D.Margraff / D.Knicker Doppelkreismeister

Daniel Knicker und Daniel Margraff aus der 1. Herrenmannschaft sicherten sich mit einem 6:3 / 6:4 Erfolg gegen die Berkhöpener André Keuchel / Nils Willmann die Kreismeisterschaft im Herren-Doppel in der Halle.
Ins Finale gelangten sie durch einen 6:0 / 6:0 Sieg gegen die PTCer Reischmann / Schaffranietz. Im Endspiel, das in der Halle des Peiner Tennis Clubs ausgetragen wurde, reichte in jedem Satz ein Break, um den Gegner letzlich sicher zu bezwingen.

In der kommenden Sommersaison spielen beide in der Verbandsligamannschaft von VT Union als höchstrangiges Herren-Team im Kreis Peine.
Eigentlich wollte Daniel Margraff auch beim Mixed spielen, konnte aber aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls seiner Partnerin Anika Felka nicht antreten.

Sabine Nordmeyer und Petra Funke aus der Damen 40 von VT Union besiegten im Damen 40 - Doppel die Adenstedt / Gadenstedter Kombination Renate Behrens / Margitta Vollbrecht im Viertelfinale deutlich mit 6:1 / 6:1. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch mit 1:6 / 6:2 / 5:7 gegen Inge Menzel / Mechthild Trau von VJ Peine knapp geschlagen geben und belegten letztlich den 3. Platz.

Kreismeister bei den Herren 50 wurde der für den MTV Stederdorf gestartete Trainer unserer 1. Volleyball-Damen, Zeljko Popovic mit seinem Partner Uwe Brandes. In einem spannenden Endspiel siegten sie gegen den Münstedter Karl-Heinz (Kalli) Grobe und Partner Detlev Springer mit 0:6 / 6:3 / 6:3.


Foto v.l.n.r.: Daniel Margraff, Daniel Knicker

 

Foto: Knicker

18.03

weiter: Cross-Meisterschaften
Schüler C 1000 m

M08 u. jünger
4. Kottke, Felix 4:24 min
5. Behlendorf, Florian 4:25 min

M09
1. Paszkowski, Phil 3:38 min

Mannschaft M08/M09
2. VT Union Groß Ilsede 16 Pkt.
Paszkowski, Phil / Kottke, Felix /  Behlendorf, Florian

M10
5. Mildner, Max 3:48 min

 

292 Phil Paszkowski
280 Florian Behlendorf
282 Felix Kottke

18.03
6 erste Plätze bei Kreis-Crossmeisterschaften

15 Ilseder Leichtathleten waren am Start der Kreis-Crossmeisterschaften, die bei schönem Wetter am Bolzberg in Gadenstedt ausgetragen wurden. Auf trockenem Waldboden konnten diesmal interessante Läufe stattfinden, nachdem der Wettbewerb im letzten Jahr noch wegen Regen und Sturm ausgefallen war.
Ausrichter war der NLV Kreis Peine, der die Veranstaltung sehr gut organisiert hatte. So wurden Urkunden und Siegerehrungen immer 15 Min. nach Wettkampfende durchgeführt, so dass die Sportler keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen mussten.
Die Bewirtung wurde durch die Spielvereinigung Groß Bülten übernommen. Viele stolze Eltern freuten sich bei Kaffee und Kuchen über die Ergebnisse ihrer Sprösslinge.
Mit 15 Startern und 6 ersten Plätzen waren die Ilseder Leichtathleten erfolgreich wie nie.

281: Nele Fiene
290 Angelina Meyer
271 Lilly Gabele

Hier die Einzelergebnisse:

Schülerinnen D 1000 m

W08 u.jünger
1. Fiene, Nele 4:07 min
2. Gabele, Lilly 6:13 min

W09
1. Meyer, Angelina  4:00 min

Mannschaft W08/W09
2. VT Union Groß Ilsede 15 Pkt.
Meyer, Angelina / Fiene, Nele / Gabele, Lilly

26.03
Basketball: 2. Heimniederlage

VT Union Groß Ilsede - Braunschweiger SC Acosta II:
66 - 75 (10 - 21, 34 - 28, 50 - 50)

Im vorletzten Spiel der Saison setzte es für VT Unions Basketballer die zweite Niederlage in eigener Halle. Zwar ging es in dieser Nachholpartie für beide Seite um nichts mehr, aber trotzdem entwickelte sich eine sehr kampfbetonte Begegnung. Nachdem die Ilseder das Auftaktviertel mehr oder weniger verschlafen hatten, fanden sie mit einer Umstellung der Defense besser ins Spiel. Ballgewinne und daraus resultierende schnelle Punkte brachten den Hausherren eine leichte Pausenführung ein. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt aber wieder. Der BSC Acosta holte Punkt um Punkt auf. Nach der Hälfte des Schlußviertels konnten sich die Gäste immer weiter absetzen. Die Ilseder verzettelten sich nun in Einzelaktionen und waren so nicht mehr in der Lage, noch einmal
zurückzuschlagen.

VT Union: Schlote (19 Punkte / 4 Dreier), Fischer (16), A. Berwing (13), Rösner (12), Steckel (6), Schlüter, Valentin-Weigand, Schellhase, Busche

27.03
Volleyball: Klassenerhalt gesichert

VG Ilsede - VC Nienburg 3:1 (25:22, 25:15, 19:25, 25:12)

Mit einem deutlichen Sieg über den Mitaufsteiger VC Nienburg schafften die VG Mädels den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordwest.
Die Zuschauer, die beim letzten Heimspiel der Saison mit einem Sektempfang begrüßt wurden, sahen eine entschlossene Ilseder Mannschaft, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen ließ.
Im ersten Satz wurde eine 22:17 Führung erarbeitet, die dann jedoch schrumpfte, bevor der wichtige Satzerfolg mit 25:22 unter Dach und Fach gebracht wurde. Der 2. Satz sah eine deutliche Ilseder Dominanz, was sich auch im klaren 25:15 Erfolg äußerte. Leider ließ die Konzentration dann im 3. Satz etwas nach, so dass der Gegner wieder ins Spiel gebracht wurde und zum Satzende deutlich besser punktete. Wer dann geglaubt hatte, dass das Spiel nun kippt, sah sich getäuscht, denn mit einem überragenden 25:12 machten unsere Damen im 4. Satz alles klar.
Dieser Sieg war wichtig, denn auch der Mitkonkurrent Weende gewann sein Spiel. So konnte zum Abschluss der 1. Regionalligasaison der 7. Platz gefeiert werden.

30.03
Basketball: VT Union siegt zum Saisonabschluss

TuS Cremlingen - VT Union Groß Ilsede: 81 - 86 (16 - 21, 39 - 41, 66 - 53)

Mit einem Auswärtssieg endete die Saison für VT Unions Basketball-Team.
Nahezu in Bestbesetzung angetreten, wollten sich die Ilseder für die Niederlage im letzten Heimspiel rehabilitieren. Und der Start in die Partie war vielversprechend. Bis auf 11-2 konnten sich die Gäste absetzen, ehe die Cremlinger sich sortiert hatten. In der Folge entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit leichten Vorteilen für VT Union. Nach der Halbzeit geriet aber ein Bruch ins Ilseder Spiel und die Hausherren zogen dank einer guten Trefferquote aus der Distanz auf 13 Punkte davon. Offenbar wollten die Ilseder die Saison aber nicht mit einer Niederlage abschließen und legten im Schlußabschnitt vor allem in der Defense noch einmal einen Gang zu. Auch in der Offensive wurden die Aktionen jetzt wieder konsequent und erfolgreich abgeschlossen. In den letzten Spielminuten mußte der TuS schließlich sein Glück mit taktischen Fouls versuchen. Doch die Ilseder behielten an der Freiwurflinie die Nerven und konnten einen letztlich verdienten Sieg feiern.

VT Union: Schlote (27 Punkte / 5 Dreier), Küpper (17 /1), Fischer (16), A. Berwing (12 / 1), Rösner (9), S. Berwing (3 / 1), Valentin-Weigand (2), Schlüter, Steckel, Busche

Damit ist die Punktspielsaison für uns beendet. Wir treten allerdings noch im Bezirkspokal an. Gegner in der 1. Runde ist der SV Union Salzgitter (Bezirksoberliga). Das Spiel findet am 22.04. um 20.15 Uhr in der Stadionsporthalle Gr. Ilsede statt.