Volleyball-Landesliga: 4 Punkte beim Heimspieltag

Die vom Trainer geforderten 4 Punkte wurden beim letzten Heimspieltag der Saison eingefahren. Gegen den SV Lengede siegten die Ilseder mit 3:1; das Spiel gegen MTV Hildesheim ging knapp mit 2:3 verloren. Im Kampf um den Klassenerhalt hat die VG Ilsede vor dem letzten Saisonspiel nun die besten Karten.

Ilseder Herren machen Meisterschaft klar

Spielbericht Volleyball Bezirksliga 10 - Herren

VG Ilsede – TuS Wettbergen

VG Ilsede – MTV Stederdorf

 

Ilseder Herren machen Meisterschaft klar

In einem großartigen Spiel besiegte der Spitzenreiter den Verfolger aus Wettbergen

19 Aufschläge in Folge im 2. Satz von Christoph Rostkowski

Die Ausgangslage war klar: Nur ein Sieg gegen den nur einen Punkt schlechter platzierten Verfolger Wettbergen würde die Meisterschaft sicherstellen. Bei den beiden letzten Niederlagen hatten sich die Ilseder nicht von ihrer besten Seite gezeigt. Doch diesmal stimmte die Einstellung. Trainer Popovic hatte vor dem Spiel gefordert, als Einheit aufzutreten. Das wurde gleich zu Beginn umgesetzt und Ilsede erarbeitete sich durch konsequente Angriffe einen Punktevorsprung. Zur Mitte des Satzes schlich sich der alte Schlendrian wieder ein und Wettbergen schloss Punkt für Punkt auf und zog gleich. Mit der lautstarken Unterstützung des Publikums konnten die Ilseder zum Satzende jedoch wieder punkten und brachten den ersten Satz mit 25:19 nach Hause.

Kurios dann der zweite Satz. Ilsedes Mannschaftsführer Christoph Rostkowski schaffte es, nacheinander 19 Aufschläge im gegnerischen Feld unterzubringen, so dass sein Team mit 19:0 in Führung ging. „Ich war wie im Tunnel“, so Rostkowski, „jeder Aufschlag ist genau dahin gekommen, wo er hin sollte.“ Mit diesem Vorsprung brachte Ilsede den zweiten Satz sicher mit 25:6 nach Hause. Ein Klassenunterschied!

Der dritte Satz verlief ausgeglichener. Zwar gingen die Ilseder immer knapp in Führung, doch Wettbergen konnte immer wieder ausgleichen. Beim 24:24 stand der Satz auf des Messers Schneide. Nach dem Punktgewinn zum 25:24 wechselte Trainer Popovic bei eigenem Aufschlag den blockstarken Steffen Köhler aus der zweiten Mannschaft für Zuspieler Sven Menzel ein. „Damit haben wir drei starke Blockspieler am Netz. Da muss der Gegner erst einmal durchkommen“, so Popovic. Diese taktische Maßnahme zahlte sich aus und Ilsede machte den nächsten Punkt zum 26:24 Sieg.

 

Im zweiten Spiel des Tages konnte Ilsede erwartungsgemäß nicht an die starke Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Trotzdem reichte es zu einem nie gefährdeten 3:0 (25:10, 25:17, 25:13) gegen Tabellenschlusslicht MTV Stederdorf. Trainer Popovic nutzte das Spiel, um einigen Spielern aus der zweiten Mannschaft Spielpraxis in der Bezirksliga zu geben.

 

Ilsede spielte mit Raphael Herbst, Oliver Küpper, David Meier, Sven Menzel, Malte Rengers, Christoph Rostkowski, Kay Schweda, Christian Ällrich, Christian Bodenstein, Tobias Herrmann, Steffen Köhler und Nils Schneider.

 

Spielbericht Bezirksliga 1.Herren VG Ilsede

VG Ilsede – TSV Armina Vöhrum                 1:3 (23:25, 25:13, 22:25, 19:25)

 

Trauerspiel im Derby!

Mit einer bislang verlustfreien Saison traten die 1.Herren der VG Ilsede nach der Winterpause gegen den Nachbarn vom TSV Armina Vöhrum an. Schon bevor unser Spiel begann, war klar, dass wir der Favorit des Spiels waren und auch beim Beobachten des Vorspiels von TSV Arminia gegen den TuS Wettbergen, war zu sehen, dass wir einen deutlich besseren Volleyball spielen. Was sich dann allerdings auf dem Spielfeld abspielte war mehr als nur peinlich für uns. Wir haben uns regelrecht vorführen lassen. Über das gesamte Spiel holten sich die Vöhrumer ohne große Widerwehr ihre Punkte. Wir haben weit unter unserem eigenen Niveau gespielt. Eine reine spielerische Katastrophe unserseits. Mit fehlender Durchsetzungskraft im Angriff und auch nur einer schwachen Abwehr, erlaubten wir dem Gegner viel zu sehr sein Spiel zu machen. Zusammengefasst war es allerdings die halbherzige Einstellung, die uns verlieren ließ. Es hat sich eigentlich schon in unserem letzten Spiel angedeutet, als wir gegen den TSV Burgdorf nur sehr knapp im 5. Satz gewonnen konnten. Wir haben einen deutlichen Abwärtstrend unserer Leistung. Und wenn wir weiterhin die Tabellenführung und den Aufstieg behalten wollen, werden wir uns als Mannschaft zusammenreißen müssen. Noch haben wir den Luxus auf dem ersten Platz zu stehen, allerdings wird das Saisonende von jedem Spieler den vollen Einsatz und Willen fordern!

 

Für VG Ilsede spielten: Raphael Herbst, Sven Menzel, Oliver Küpper, Christian Ällrich, Christoph Rostkowski, Malte Rengers, David Meier, Kay Schweda, Sven Piwko, Zeljko Popovic

Spielbericht Bezirksliga 1. Herren VG Ilsede

Ein Heimspiel, zwei Gegner, Sechs Punkte!

 

VG Ilsede – PSV Hannover II                       3:0 (25:11, 25:16, 25:18)

VG Ilsede – TSV Armina Vöhrum                 3:1 (25:11, 19:25, 25:8, 25:16)

 

Zum ersten Heimspiel der Saison luden wir die Freunde aus PSV Hannover und TSV Arminia Vöhrum zu uns ein.Im ersten Spiel durften wir uns den Hannoveranern stellen. Mit einer deutlich souveräneren Leistung als noch vor zwei Wochen, waren wir dem PSV Hannover II klar überlegen.Mit einem sicheren Spielaufbau und starken Angaben zwangen wir den Gegner zu vielen Eigenfehlern, was sich deutlich auf den Punktestand auswirkte und uns einen sicheren Sieg verschaffte.

Auch im zweiten Spiel gegen den TSV Arminia zeigte sich ein ähnlich gutes Bild.Ohne großen Widerstand konnten wir den ersten Satz 25:11 gewinnen. Schon mit einem sicheren Sieg im Kopf und Vier Sätzen in den Beinen, durften uns die Vöhrumer vor den Kopf stoßen. Unkonzentriert und unsicher zeigte sich unser zweiter Satz, den wir nur Zähne knirschend, aber zurecht abgeben mussten. Dieser Satz und eine entsprechende Ansprache vom Trainer, Zeljko Popovic, rüttelte die gesamte Mannschaft wach. Mit einer konzentrierten Leistung der gesamten Mannschaft ließen wir von da an nichts mehr anbrennen und holten uns den verdienten 3:1 Sieg. Somit konnten wir 6 Punkte einfahren und den schönen Platz der Tabellenführung einnehmen. Dennoch war das ein Spieltag, der die Mannschaft nochmal zum Denken anstieß. Nichtsdestotrotz freuen wir uns, dass unser Libero, Christian Ällrich, sich auf seiner neuen Position gut eingefunden hat und uns mit seinen guten Annahmen den Rücken frei hielt.

P.S: Wir gratulieren auch unseren zweiten Herren für ihr gewonnenes Auswärtsspiel.

Für VG Ilsede spielten: Raphael Herbst, Sven Menzel, Oliver Küpper, Christian Ällrich, Christoph Rostkowski, Malte Rengers, David Meier, Pavel Jakimov, Kay Schweda, Christian Bodenstein, Zeljko Popovic

Guter Saisonauftakt für die 1.Herren der VG Ilsede

Spielbericht Bezirksliga 1.Herren VG Ilsede

VG Ilsede – TSV Burgdorf II 3:1 (25:18, 25:16, 22:25, 25:19)

Mit einem neuen Trainer, neuer taktischer Auslegung und einigen Positionsänderung reiste unsere Mannschaft mit einer leichten Ungewissheit zum ersten Gegner der neuen Saison, dem TSV Burgdorf. Aber schon während des Aufwärmens forderte der Trainer, Zeljko Popovic, am heutigen Spieltag einen Sieg mit 3 Punkten.

                                       

So starteten wir auch souverän in die ersten zwei Sätze. Zwar lief unser Spiel nicht in Perfektion ab, aber dennoch waren wir spielerisch dem jungen Team aus Burgdorf deutlich überlegen.

Im altbekannten dritten Satz zeigte die VGI wieder ihre Schwächen im Spielaufbau. Anfängliche Schwierigkeiten im Zuspiel auf darauffolgende schlechte Annahmen führten zu einem erfolgreichen Satz für die Gegner.

Mit dem Schock in den Beinen, starteten wir grausam in den vierten Satz. Der Gegner erspielte sich mit Leichtigkeit eine 0:6 Führung. Dennoch konnte unsere Mannschaft mit guten Aufschlägen und Schwächen des Gegners zu einem 15:15 aufholen, um dann schließlich eindeutig einen 25:19 Sieg im vierten Satz einzufahren.

 

 Auch der Trainer zeigte sich zufrieden mit der Leistung des ersten Spieltages und baut auf eine Steigerung in den nächsten Spielen.

 

Volleyball Landesliga Herren 6
VC Wolfenbüttel - VG Ilsede 3:0

Das war's - VG-Herren steigen ab

Ein Fünkchen Hoffnung blieb bis zum letzten Spieltag, doch am Ende mussten sich die VG-Herren mit der bitteren Realität abfinden: Abstieg aus der Landesliga.

Leider haben wir nur an wenigen Spieltagen unser Potential zu 100 % abgerufen. Das ist aber nötig, wenn man in der Landesliga bestehen will. Gerade bei den letzten Spielen fehlte der absolute Wille, noch etwas reißen zu wollen. Spielerisch waren wir auch gegen Wolfenbüttel wieder nicht stabil genug. Nach Guten Aktionen folgte viel Schatten und der Gegner hatte letztlich leichtes Spiel, uns in die Schranken zu weisen. Unterm Strich fehlte uns über die Saison die Qualität, konkurrenzfähig zu sein.

 

Die VG spielte mit:

Oliver Küpper, Christoph Rostkowski, Sven Menzel, Christian Ällrich, Malte Rengers, Raphael Herbst, Kay Schweda und Henning Pape.

 

Nur noch wenig Hoffnung auf Klassenerhalt.

Olympia Braunschweig - VG Ilsede– 3:0 (25:16; 27:25, 25:23)

Leider blieb auch im Match gegen Olympia Braunschweig nur eine alte Erkenntnis:

„Wir können mithalten und haben immer wieder gute Szenen, aber am Ende stehen wir mit leeren Händen da. Es fehlt ganz einfach die Konstanz und die mannschaftliche Geschlossenheit, um in den entscheidenden Phasen die nötigen Punkte zu machen. Hinzu passieren allen Spielern immer mal wieder individuelle Fehler, die dann den Ausschlag zu Gunsten des Gegners geben. Im 2. Satz hatten wir sogar einen Satzball, konnten ihn aber nicht verwerten und mussten uns am Ende des Spiels mit 0:3 geschlagen geben“, äußert sich ein enttäuschter Spielertrainer Henning Pape.

„Ich hab wirklich gehofft, dass wir die Klasse halten können. Jetzt können wir maximal mit viel Glück die Relegation erreichen, allerdings sind wir auf den Ausgang anderer Spiele angewiesen. Vielleicht passiert ja noch ein Wunder.“

 

 

Die VG spielte mit:

Oliver Küpper, David Meier, Christoph Rostkowski, Sven Menzel, Christian Ällrich, Malte Rengers, Raphael Herbst, Kay Schweda und Henning Pape.

VG-Herren starten erfolgreich ins Jahr 2015

USC Braunschweig - VG Ilsede– 1:3 (11:25; 19:25, 25:23, 21:25,)

Einen sehr guten Start ins Jahr 2015 erwischten die Herren der VG Ilsede und gewannen sicher mit 3:1 beim Tabellenschlusslicht USC Braunschweig.

„Im ersten Satz habe ich kaum meinen Augen getraut. Wir haben die Partie absolut dominiert und waren in allen Belangen klar überlegen. Kraftvolle Angriffe; starke Blocks und ein sehr variantenreicher Spielaufbau ließen dem Gegner aus Braunschweig nicht die Spur einer Chance. Das war wirklich ein Auftritt, wie ich mir ihn wünsche“; lobt Spielertrainer Henning Pape sein Team.

Auch den 2. Satz hatten die Ilseder Herren im Griff und alles sah nach einem glatten Erfolg aus. Dann jedoch ließ die Konzentration nach, die Aktionen waren nur noch halbherzig und die Mannschaft quälte sich mehr schlecht als recht durch diesen Durchgang. Auch der Start im 4. Satz war wenig verheißungsvoll. Doch nach und nach besann man sich wieder auf seine Stärken. Raphael Herbst ließ es krachen und Olli Küpper steuerte mit einer Aufschlagserie wesentlich dazu bei, dass sich das Team wieder stabilisierte. Christoph Rostkowski schließlich war es vorbehalten, mit einem Aufsteiger für den entscheidenden Punkt zu sorgen und das Match zu beenden.

 

Die VG spielte mit:

David Meier, Stefan Horn, Christoph Rostkowski, Sven Menzel, Christian Ällrich, Raphael Herbst, Kay Schweda, Oliver Küpper und Henning Pape.

Spielbericht der VG Ilsede II vom 10.10.2015

Nach leichten Problemen startet die VG Ilsede II erfolgreich in die Saison

Spielbericht Bezirksklasse 2. Herren VG Ilsede

VG Ilsede II – USC Braunschweig 6   3:1 (14:25,25:6,25:21,25:14)

Unsicher und wackelig, so startete die VG Ilsede II in die Saison gegen deutlicher jüngere, schon eingespielte Braunschweiger. Leider musste die  Mannschaft auf die Unterstützung des Trainers Zeljko Popowitsch verzichten, der zur gleichen Zeit die 1. Herren unterstützte, vertreten wurde er durch Klaus Knicker.

Fehlende Absprache, Anspannung und Frust, das war das Motto des ersten Satzes in dem wir zu keiner Zeit die Kontrolle übernehmen konnten und als Resultat schließlich auch deutlich unterlagen.

Mit leichtem Schock, aber noch Hoffnung starteten wir in den 2. Satz, den wir dank guter Annahme und einer 13 Punkte-Aufschlagserie vernichtend gewinnen und so unser eigentliches Niveau herausstellen konnten. Auch in den nächsten beiden Sätzen fasste Braunschweig zu keiner Zeit mehr Fuß im Spiel, sodass wir das Spiel nach anfänglichen Startschwierigkeiten klar für uns entscheiden konnten.

Diesen ersten Punktgewinn haben wir vor Allem unserem Ersatztrainer Klaus Knicker zu verdanken, der uns auch nach vielen Fehlern ruhig und gestärkt ins Spiel zurückbringen konnte.

 

Es spielten: Christian Bodenstein, Alexander Frie, Sven Piwko, Pavel Jakimov, Vincent Brandes, Stephan Neugebauer, Malte Scharenberg, Malte Janssen, Silvana Mieth und Nils Schneider

Spielbericht vom 4.10.2014

VG Ilsede - Olympia Braunschweig – 0:3 (20:25, 20:25, 19:25)

VG Ilsede – GW Vallstedt 2 – 3:2 (21:25, 25:18; 20:25, 25:23, 21:19)

VG Ilsede - Olympia Braunschweig – 0:3  (20:25, 20:25, 19:25)

VG Ilsede – GW Vallstedt 2 – 3:2 (21:25, 25:18; 20:25, 25:23, 21:19)

 

Derbysieg zum Saisonauftakt

VG Herren bezwingen den Erzrivalen aus Vallstedt im Tiebreak

 

Ein krachender Aufschlag von Sven Menzel beendete das Match gegen den Nachbarn aus Vallstedt; die VG Ilsede hatte ihre ersten beiden Punkte in der Landesliga eingefahren.

„Sven hat über das ganze Spiel hinweg sehr stark serviert und behielt auch im entscheidenden Moment im Tiebreak die Nerven. Er erwischte mit seinem Service genau den Spieler, den die Vallstedter Herren eigentlich aus der Annahme heraus genommen hatten. Wir hatten bis dahin schon 4 Matchbälle und mussten um den Sieg zittern. Aber am Ende sind wir für eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spiel des Tages belohnt worden“, freut sich Spielertrainer Henning Pape über den Erfolg seines Teams.

Dabei war der Start in die Landesligasaison alles andere als vielversprechend.

„Wir sind im ersten Spiel gegen Olympia Braunschweig einfach nicht richtig in Tritt gekommen. Es fehlte an insbesondere an Konstanz in der Annahme und der Feldabwehr, sodass wir unsere Angreifer einfach nicht gut genug in Szene setzen konnten. Olympia war sicher kein übermächtiger Gegner, aber in den entscheidenden Phasen der Sätze waren wir entweder zu unentschlossen oder haben zu viele Eigenfehler produziert. Es war zu spüren, dass die Mannschaft nicht richtig eingespielt war und der eine oder andere Spieler noch Trainingsrückstand besitzt. Hier müssen wir nachlegen, denn es erwartet uns nach den Abgängen von 3 Stammspielern aus der letzten Saison ein schweres Jahr.

Erfreulich ist, dass unsere Spezialkräfte Malte Rengers und Christian Ällrich ihre Sache gut gemacht haben und immer dann zum Einsatz kamen, wenn es gerade mal nicht so gut lief. Dafür spreche ich beiden ein besonderes Lob aus“, bedankt sich Pape.

 

Die VG spielte mit:

Oliver Küpper, David Meier, Christoph Rostkowski, Sven Menzel, Christian Ällrich, Malte Rengers, Raphael Herbst, Kay Schweda und Henning Pape.

Spielbericht Bezirksliga 1.Herren VG Ilsede

VG Ilsede – SV Lengede                   1:3 (17:25, 24:26, 25:14, 20:25)

 

Ausnahmebedingungen mit Auswärtsniederlage

Diesen Samstag ging es für unsere 1. Herren in den Saisonauftakt.

Nach dem Aufstieg in die Landesliga und einer langen Vorbereitung, freuten wir uns sehr auf den ersten Spieltag gegen den SV Lengede.

Leider startete dieser alles andere als gut für unsere Männer. Durch viele Ausfälle konnten wir nur mit dem halben Kader anreisen. Unter diesen Bedingungen waren die Erwartungen zwar nicht allzu hoch gesteckt, aber dennoch wollten wir unser Bestes geben.

Leider konnten wir das an diesem Spieltag nicht abrufen.

Auch wenn wir wussten, dass die Karten nicht allzu gut für uns standen, hinterließ der Tag einen bitteren Beigeschmack. Im Spiel zeigte sich öfters klare Überlegenheit unserer Mannschaft, die in einer vollen Konsequenz, für einen Sieg gereicht hätte. Unnötige Unsicherheiten und schwächelnde Entschlossenheit waren unsere größten Gegner an diesem Tag. Diese führten uns in schlechte Phasen, die wir auch durch mangelnde Auswechselmöglichkeiten nicht durchbrechen konnten.

So mussten wir uns dem SV Lengede geschlagen geben.

Dennoch sind wir sehr motiviert auf die noch kommenden Begegnungen. Das Spielen auf dem für uns neuen höheren Niveau treibt die Mannschaft an und macht uns sehr viel Freude.

Definitiv können wir in der neuen Leistungsklasse mithalten, und uns jetzt ambitioniert auf das kommende Heimspiel vorbereiten, um keine unnötigen Punkte liegen zu lassen.

 

Für VG Ilsede spielten: Oliver Küpper, Christian Ällrich, Christoph Rostkowski, David Meier, Kay Schweda, Christian Bodenstein, Nils Schneider, Trainer: Zeljko Popovic