Weihnachtsvolleyball

Foto: Mit 11 Spielerinnen dabei: Die 2 Damen der VG

Ausgesprochen gut war die Teilnahme am Weihnachtsvolleyball 2013, denn bei 42 Aktiven und 6 Mannschaften konnte jedes Team mit einem rotierenden Auswechselspieler spielen. Dieses Ereignis wird auch immer wieder gern von ehemaligen Spielern genutzt. Mit Carmen Janke und ihrer Tochter Marisa, Steffen Mieth und Tochter Franzi, sowie Base und Sohn Josse waren gleich dreimal zwei Generationen einer Familie dabei. Wieder einmal besonders gut vertreten war die 2. Damen mit 11 Spielerinnen. So wurden tolle Mischungen aus jung und alt zusammengelost, die unter den bekannten Fantasienamen antraten:

Diving Delphins (Celine, Christian Ä., Christoph, Svenja, Saskia, Lennart, Didi)

Pink Porcs (Sophie, Raphael, Henning, Anna, Lisa, Alexander, Steffen M.)

Mad Monkeys (Ellen, Sven, Lisa, Kathi, Timo, Malte R., Base)

Running Rabbits (Larissa, Malte S., Hörni, Anja, Greta, Steffen K., Christian K.)

Pulling Pinguins (Marisa, Josse, Kimi, Mauri, Inna, Marcel, René)

Dirty Dogs (Carmen, Kay, Jörg, Christina, Franzi, Fabian, Rowena)

Zwischen den Spielen konnten sich Spieler und Spielerinnen am Buffet stärken. Nach fünf Spielrunden jeder gegen jeden über 2 Sätze siegten am Ende die Pulling Pinguins vor den Diving Delphins und den gemeinsamen drittplatzierten Dirty Dogs und Mad Monkeys. Alle Mannschaften durften sich über ein Süßigkeitengeschenk aus den Händen von Organisator Henning Pape freuen. Bei den Ehrungen für Trainer und Organisatoren wurde auch erstmalig die neue Stofftasche von VT Union verteilt, damit die Geehrten ihr Geschenk sicher mit nach Hause nehmen konnten.

 

Ein Fotoalbum vom Weihnachtsvolleyball gibt es hier:

https://fotos.web.de/ui/external/eSBn4RT-S2GbhXTTxhxaqg92303

 

 

Spaß beim Capoeira-Schnupperangebot

Gestern fand unser erstes Capoeira-Schnuperangebot  statt und hat trotz der leider recht schwachen Beteiligung allen Spaß gemacht. Zwei Capoeirista der Grupo Arte Negra aus Hannover kamen zu uns in die Sporthalle der Grund- und Hauptschule und zeigten sowohl Capoeira-Neulingen als auch alten Hasen die Basics der Sportart. Als erstes wurde die Ginga, der Grundschritt des Capoeira , aus dem alle anderen Bewegungen ausgeführt werden, beigebracht und anschließend folgten verschiedene Angriff- und Ausweichformen. Am Ende des zweistündigen Schnupperangebots bildeten die Teilnehmer eine Roda, einen Kreis, in dessen Mitte dann gespielt werden kann- beim Capoeira heißt es nämlich spielen und nicht kämpfen. Die, die den Kreis bildeten, sorgten für die Musik, indem sie klatschten und sangen.

Für die Anwesenden war das Schnupperangebot ein voller Erfolg und auch die Neulinge schließen es nicht aus, auch beim nächsten Schnupperangebot wieder mit von der Partie zu sein.

Neugierig geworden? Am 19.01.2014 findet von 15:00 bis 17:00 Uhr das zweite Capoeira-Schnupperangebot statt, zu dem Du dich noch anmelden kannst!

Gute Stimmung bei der Senioren-Adventsfeier

Einen gemütlichen kurzweiligen Nachmittag erlebten unsere älteren Vereinsmitglieder im Clubhaus. Ille Schwark und Dieter Marquardt hatten zur Adventsfeier eingeladen und ein buntes Programm zusammengestellt. Etwa 50 ältere Vereinsmitglieder folgten dem Ruf der beiden.

„VT Union Urgestein“ Kurt Schwenke brachte zu Beginn die Senioren mit seiner Quetschkommode in Stimmung. Anschließend erinnerte Ilse Schulz in ihrer Geschichte daran, dass Kinder in der Nachkriegszeit bereits froh waren, als sie Brennholz für eine warme Stube „organisieren“ konnten. In seiner Andacht gedachte Diakon Wolfgang Miosga den Wohltaten des heiligen Nikolaus und forderte die Teilnehmer auf, auf ihre eigene Weise zu einem guten Leben aller beizutragen. Zwischen den verschiedenen Programmpunkten begleitete Kurt Schwenke die Vereinssenioren zu Weihnachtsliedern. Nachdem alle Kaffee und Kuchen genießen konnten, heiterte Roswitha Holstein die Teilnehmer mit teils lustigen oder etwas makabren Beiträgen (Forsthaus von Loriot) auf. „Worauf müssen Männer beim Einkauf von Düften für ihre Liebste achten und wie gefährlich ist der weihnachtliche Beleuchtungsstress“, waren weitere Themen ihrer Geschichten. Wie im Vorjahr sang Wolfgang König-Mönnich zur Gitarre. Bei seinen plattdeutschen Liedern konnten einige der Älteren sogar mitsingen. Zum Abschluss begeisterte die Gesangsgruppe „Kellergeister“ mit einer bunten Mischung aus ihrem Repertoire. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Oh, du fröhliche“ endete die Veranstaltung.

Abenteuer-Parcours und Adventsgedichte

„Nikolaus komm in unser Haus, pack die große Tasche aus…“, klang es in der Stadionsporthalle Groß Ilsede, als etwa 90 Kinder sich um den Nikolaus versammelt hatten, der zum Ende des traditionellen Nikolausturnens süße Päckchen an die Kinder verteilte. Zuvor bewegten sich die Vereinskinder im Abenteuerparcours, den Gaby Kirchmann und Siggi Mildner zusammen mit unseren FSJ' lern und Helfern anderer Sparten für das Nikolausturnen ausgedacht hatten. Für die Eltern und Angehörigen hatte die Volleyball-Jugendabteilung ein leckeres Kaffee- und Kuchenbuffet aufgebaut, was großen Anklang fand, während sich die Kinder in der Halle amüsierten. Ob beim Klettern an der Wand, beim Schwingen an den Seilen oder beim Rutschen über Bänke: Überall hatten die Kinder ihren Spaß. In einem Drittel der Halle konnte Fußball gespielt werden. Plötzlich ging das Licht aus, man hörte ein Läuten und dann wurde alles mucksmäuschenstill. Der Nikolaus kam auf dem Mattenwagen hereingefahren. Er hatte Kisten voll mit vielen Süßigkeiten-Beuteln geladen. Doch bevor er diese an die Kinder verteilte, stimmen sie ihm ein fröhliches Lied an. Zufrieden und auch ein bisschen müde verließen die Kinder nach 2 Stunden die Halle.

Hier gibt's weitere Fotos:

https://fotos.web.de/ui/external/km6bdGq-Q3y8RniLdZhdyA92303

 

Cool im Pool

Das neue Schwimmprogramm für Kinder wird mit durchschnittlich etwa 20 Kindern gut besucht. Nach kleinen Aufwärmspielchen teilten die Schwimmleiter Canan, Kati und Yuri die Rasselbande in verschiedene Gruppen ein.

Während die einen für ihre neuen Schwimmabzeichen Brustschwimmen, Streckentauchen und Tieftauchen übten, probierten andere Minispiele im seichten Wasser aus. Am Ende hatten die Kinder noch ein wenig Zeit zum Spielen, zum Plantschen oder zum Springen. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit sich zwischendurch im Babybecken aufzuwärmen.

Wir hoffen, dass es den Kindern genauso viel Spaß gemacht hat wie uns!

Gute Stimmung beim Skat- und Knobelabend

Die alten Hasen zeigten die beste Kondition. Durch eine starke letzte Runde setzte sich Rainer Dominik noch an die Spitze des Skatfeldes und siegte vor dem Zweitplatzierten Fritz Lutz. Auf den weiteren Plätzen folgten Manfred Pannke und Frank Rehwald.

25 Teilnehmer hatten beim Skat und Knobelturnier gemeldet – etwas weniger als im Vorjahr. Dank der Spendenfreudigkeit unserer Sponsoren konnten alle Teilnehmer tolle Geschenke mit nach Hause nehmen. Dafür sagen wir unseren Sponsoren ein ganz herzliches Dankeschön.

Auch beim Knobeln (Altenstreich) gab es ein spannendes Rennen. Nach 4 von 5 Runden führte Lutz Bertram noch deutlich das Feld an, doch mit einer schwachen letzten Runde musste er den Sieg Melanie Schaper überlassen. Mit nur 3 Punkten Rückstand knapp geschlagen folgte dann Bertram auf Platz 2. Auf Rang 3 landete Anke Neumann vor Georgie Görling. Mit fortlaufender Spielzeit stieg die Stimmung mächtig an und jeder gelungene Wurf wurde gefeiert. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen. Dies gilt auch für die Letztplatzierten der beiden Wettbewerbe, die im nächsten Jahr keine Startgebühr zahlen müssen.

Das Foto zeigt die Sieger im Knobeln und Skat, Melanie Schaper und Rainer Dominik.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Sachspenden bei:

Rewe

Sparkasse

Rundum-Reise-Service

Sporthaus Ilsede

Buchhandlung Quindel

Restaurant Naxos

Sonnenstudio Karibik Sun

HGT

Volksbank

Klimaschka

Decker

Tiedemann Optik

Schuh Werner

Sagasser

Nürnberger Versicherungen

Wally`s Gymnastikdamen gehen Laterne

Die Gymnastikdamen warteten für die Laternenwanderung die Herbstferien ab, da sie gerne Braunkohl essen  wollten.

Organisiert und geführt von Ingrid Podzimski und Renate Claus ging es dann am 31.Okt. bei allerschönstem Wetter, mit Pausen zur Flüssigkeitsaufnahme, über das Hüttengelände nach Gadenstedt.

Nachdem sie sich ordentlich gestärkt hatten, schafften es fast alle 25 Damen auch den Heimweg zu später Stunde zu Fuß zurückzulegen.

gez. Wally Bertram

Volleyballjugend der VG Ilsede überaus erfolgreich

Bei den Regionsmeisterschaften, die diesmal in Ilsede ausgetragen wurden, konnten die Nachwuchsvolleyballer der VG Ilsede 3 Meistertitel erringen. Außerdem gelangen noch 3 Vize-Titel und ein 3. Platz.

Eine organisatorische Meisterleistung vollbrachte der Jugendleiter der VG Ilsede, Jürgen Basedow-Clark (Base), denn die Regionsjugendmeisterschaften der Volleyballregion Braunschweig-Süd wurden parallel in drei Ilseder Sporthallen ausgetragen.

Doch seine Volley-Kids dankten ihm seinen Einsatz mit hervorragenden Leistungen und Ergebnissen.

Gleich drei Meistertitel konnten die Ilseder einfahren: U12 (männlich), U 14 (männlich) und U 18 (männlich).

Die Vizemeisterschaften gingen an die U 12 (weiblich), U 13 (männlich) und U 16 (männlich).

Einen dritten Platz erreichte die U 14 (weiblich).

All diese Teams qualifizierten sich somit für die Bezirksmeisterschaften, die im Januar stattfinden werden.

Neben den Jugendlichen war der Volleyballsport der VG Ilsede der große Gewinner dieser Meisterschaften, denn durch die Vielzahl der Helfer/innen könnte diese Großveranstaltung ohne Probleme durchgeführt werden.

 

 

Die Regionsmeister in der Altersklasse U14 männlich mit ihrem Finalgegner.

Weitere Fotos dieser Veranstaltung gibt´s hier:

https://fotos.web.de/ui/external/eC17oi6ATzy0V5BlHcMUsg92303

Laternenwanderung der Gymnastikdamen III

Bei mildem Herbstwetter ging es am 24. 10. mit Laternen auf den Rundkurs durch Gr.Ilsede.
Nach einer Stunde Fußmarsch gesellte sich der “Rest der Truppe“ dazu  und es wurde sich mit Curry-Wurst und Pommes für den Heimweg gestärkt.

Volleyball: Perfekter Saisonauftakt für männliche U-18

Für die VG spielten:
Hinten von links: Alexander Frie, Malte Janßen,  Christian Bodenstein, Ronen Makrinius
Vorne von links:  Finn Politz, Fabian Zelmer

Das erste Saisonspiel wurde zu einer deutlichen Angelegenheit für die männl. U-18 der VG Ilsede. Gegen den SV Meinersen zeigten die Ilseder Jungs eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewannen in eigener Halle hochverdient mit 3:0 (25:15, 25:10, 25:12). Mit konsequentem Zuspiel über die Außenposition setzten sie die Vorgabe der Trainer bestens um und überzeugten mit variablem Angriffsspiel. Nicht nur „blindes Schlagen“ sondern auch „mit Auge“ gelegte Bälle waren zu sehen. Der Gegner aus Meinersen stellte in keiner Phase des Spiels eine ernstzunehmende Gefahr für die VG dar.
Der Mannschaft ist in Zukunft noch einiges zuzutrauen, wenn die Jungs konsequent trainieren, zumal drei Spieler altersmäßig sogar noch U-16 spielen könnten.

Der Dank der Mannschaft geht an Klaus Knicker und Luisa Koch, die sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt haben.

25 Jahre Volleyball-Hobby-Enten

Entenausflug zum Swin Golfen Burgdorf-Otze

Was im April 1988 als fixe Idee begann, wurde zu einer Erfolgsgeschichte. Die Volleyball-Hobby-Enten des Vereins feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Viele Gesichter hat die Gruppe im Laufe der Jahre kommen und gehen sehen. Zum Entenstamm gehören derzeit ca. 15 volleyballbegeisterte Männlein und Weiblein  zwischen 39 und 59 Jahren, die einmal wöchentlich ihrem Sport nachgehen – und das früher auch recht erfolgreich. Einmal wurde sogar die Hobby-Volleyball-Meisterschaft im Kreis Peine gewonnen. Inzwischen sind die Ilseder etwas gelassener geworden und beschränken sich wettkampfmäßig auf den vereinzelten Besuch von Turnieren und die Ausrichtung eines eigenen Events auf der Beachanlage.
Aber nicht nur das: Geselligkeit wird großgeschrieben bei den Hobby´s. Neben der obligatorischen Weihnachtsfeier gehört auch der Entenausflug zum jährlichen Enten-Pflichttermin. Früher zog sich diese Veranstaltung über ein ganzes Wochenende hin, heute ist man etwas ruhiger geworden. In diesem Jahr versuchte man sich mit einem kleineren Ball, der mit Hilfe eines Schlägers über den Rasen gedroschen wurde. Swin-Golfen in Burgdorf-Otze stand auf dem Plan und trotz widriger Witterungsverhältnisse hatten alle viel Spaß. Etwas durchnässt klang dieser Tag mit einem zünftigen Grillen auf der Beachanlage aus. Dass Achim (Tiger) Lux das Golfen gewann, soll der Vollständigkeit halber auch erwähnt werden.
„Nachwuchs“ ist bei den Hobby-Enten jederzeit herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich immer freitags um 19.30 Uhr in der Stadionhalle Groß Ilsede.
Auch ein Besuch der Hobby-Enten-Seite auf dieser homepage lohnt sich.

Tennismannschaft der Herren 50 feiert Meisterschaft

Auf dem Foto von links: Jörg Mendel, Jürgen Besener, Stefan Bufe, Manfred Pannke, Jürgen Rengers und Frank Gloger.

Nicht auf dem Foto sind Manfred Buss und Edgar Janßen.

Die Tennismannschaft der Herren 50 feiert den gelungenen Abschluss der Saison.
Zum ersten Mal als Herren 50 angetreten, konnte gleich der Staffelsieg in der Bezirksklasse erreicht und der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht werden. 4 Siege und 2 Unentschieden haben zur Meisterschaft gereicht. Bei der sehr gelungenen Abschlussfeier wurde mit den Spielerfrauen bis nach Mitternacht gefeiert.