10.10.2007
Kraftsport: Titelflut bei den Landesmeisterschaften

Alle sechs gestarteten Kraftdreikämpfer von VT Union Groß Ilsede kehrten mit den angestrebten Titeln von den Landesmeisterschaften zurück. Die Athleten nutzten die Wettkämpfe in Cremlingen als letzten Test für die Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf der Jugend und Junioren, die Ende Oktober in Barth (Mecklenburg-Vorpommern) ausgerichtet werden.

In der Jugendklasse bis 67,5 kg Körpergewicht steigerte sich Azat Agirman (66,7 kg schwer) in allen Disziplinen auf neue Bestmarken und wurde für geschaffte 372,5 kg im Dreikampf mit der Goldmedaille belohnt. Im der Kniebeuge bewältigte der Siebzehnjährige 140 kg, auf der Drückerbank 77,5 kg und im Kreuzheben 155 kg.

Bei den weiblichen Junioren (18-23 Jahre) sicherte sich Helena Schlosser (54,3 kg) den Titel mit 290 kg (115 /65 / 110 kg) in der 56-kg-Kategorie, und Laura Gramann (61,3 kg) wurde Landesmeisterin mit 300 kg (110 /65 /125 kg) in der Klasse bis 67,5 kg.

Bei den männlichen Junioren gingen mit Dawid Szczepanski (70,7 kg ), Andreas Jekel (80,1 kg) und Eugen Schneider (117.4 kg) drei VT-Unioner an die Wettkampfhantel. Der mit einer Handverletzung startende Szczepanski wurde nach fast zweijähriger Wettkampfpause mit 395 kg (160 / 105 / 130 kg) Sieger der 75-kg-Klasse und in der Klasse bis 82,5 kg sicherte sich Jekel mit 570 kg (220/ 160 / 190 kg ) den Titel.
Kaderathlet Schneider, der in der Kniebeuge erstmals 300 kg bewältigte, ließ in der Kategorie bis 125 kg mit 740 kg im Total (300/ 170 / 270 kg) ebenfalls keine Zweifel am Sieg aufkommen .

Nach dem gelungenen Test bleiben den VT Unionern noch zwei Wochen Zeit, sich auf die deutschen Titelkämpfe, bei denen auch Ilsedes Europameister und Vizeweltmeister André Hentschel starten wird , vorzubereiten.

Auf dem Foto: Azit Agirman in Aktion

14.10.2007
NTB-Lehrgangsveranstaltungen und Turnfest

Der NTB - Lehrgangs- und Veranstaltungskalender 2008 liegt ab sofort im VT Union - Center zur Einsichtnahme aus.

Das gleiche gilt für die Ausschreibung des Landesturnfestes vom 08.05. - 12.05.08 in Braunschweig.

19.010.2007
Move & Dance for Kids – viel Spaß bei der Halloween-Party

Vampire, Hexen, Geister, andere gruselige Gestalten, aber auch Kürbisse bewegten sich bei Schummerbeleuchtung durch die Sporthalle.

Die Kleinsten der Abteilung „Move & Dance“ feierten gemeinsam mit der Kindersportgruppe der 4- bis 7-jährigen eine stimmungsvolle Halloween-Party. Lustige Spiele und Leckereien am Gespensterbuffet sorgten für einen gelungenen Nachmittag.

Wir besuchten das Geisterschloss und die Hexenküche. Den Fledermäusen wichen wir geschickt aus.
Besonders eifrig waren die Kleinen, als es darum ging, im Staffelwettbewerb ein Grusel-Puzzle schnellstmöglich zusammenzusetzen.
Auch die Bewegungsgeschichte von "Dreistein, dem kleinen Geist", der Bekanntschaft mit einem Einbrecher machte, hielt die Kids auf Trab.

Nach knapp zwei Stunden gingen die Kinder erschöpft, aber zufrieden nach Hause - und vielleicht hat der ein oder andere in der Nacht noch geträumt: von Dreistein, dem kleinen liebevollen Geist.

19.10.2007
Fußball: F-Jugend ungeschlagen Staffelsieger

Fußball: F-Jugend ungeschlagen Staffelsieger
Mit einem 3:3 in Gadenstedt sicherte sich die Fussball-F-Jugend den Staffelsieg in der Kreisliga, Staffel 5.

Das Team von Trainergespann Michael Schaper und Carsten Dunkel blieb ungeschlagen und erzielte in 6 Spielen 42 Tore.

Toptorjäger waren Alexander Schaper (17) und Julian Olbrich (9).

06.11.2007
Laternenumzug und Pommesschlacht

Unsere kleinsten Vereinsmitglieder luden wir wieder ein zum alljährlichen Laternenumzug.

Bei widrigen Witterungsverhältnissen (es stürmte und regnete) fanden sich ca. 25 Kinder am Treffpunkt ein. So manche Laterne wurde vom Winde verweht. Alle hatten nur ein Ziel: das Clubhaus!

Denn dort erwartete die Kinder, die dem Wetter getrotzt hatten, ein Schlemmerbuffet, so ganz nach ihrem Geschmack. "Pommes satt" war wieder das Motto - und die Kiddies ließen sich das nicht zweimal sagen.

Die Pommesschlacht hat allen Spaß gemacht. Dank an Frau Lorentz für die Bewirtung.

12.11.2007
Skat und Knobelabend mit über 30 Teilnehmern

Wieder eine spannende Angelegenheit war der diesjährige Skat-und Knobelabend.

Bis Mitternacht wurde in lockerer Runde gespielt, bis endlich die Sieger feststanden, wobei die Volleyballer/innen in beiden Wettbewerben die Nase vorn hatten.

Beim Skat gewann ganz überlegen Edgar Janßen vor Achim Lux.

Bei den Knoblern siegte Netti Rukat, gefolgt von Gabi Dittombee.

Schöne Preise konnten am Ende alle mit nach Hause nehmen. Wir sagen "DANKE" an alle Sponsoren, die eifrig Preise gestiftet haben.

Die Sponsoren werden wir in unserer Vereinszeitung, die im nächsten Monat erscheint, namentlich nennen.

Auf dem Foto von links:
Gabi Dittombee, Achim Lux, Edgar Janßen, Netti Rukat und der ORganisator der Veranstaltung, unser Sportwart Charly Oberg.

14.11.2007
Volleyball: Jugendmeisterschaften der Region: Weibliche A-Jugend holt den Titel

In 5 Wettkampfklassen stellten sich die Ilseder Teams der Konkurrenz aus der Region Braunschweig Süd und kämpften dabei erfolgreich um Ruhm und Titel bei den diesjährigen Jugendmeisterschaften der Volleyballer am 10. und 11. November in Goslar.

Ganz oben auf dem Treppchen landeten  die erfolgreichen Spielerinnen der weiblichen A-Jugend. In einem spannenden Wettbewerb setzten sie sich am Ende ungeschlagen gegen 8 weitere Teams aus den Kreisen Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar durch.
Mit großen Erwartungen war die Mannschaft um Betreuer Oli Gutzlaff an den Start gegangen. Aber schon der 1. Gruppengegner und spätere Turnierzweite vom TSV Salzgitter stellte sich als harte Nuss heraus, die nur im entscheidenden 3. Satz geknackt werden konnte. Nach einem schnellen Erfolg über Schandlah/Cremlingen ging es anschließen in den Überkreuzvergleich mit dem Gruppenzweiten MTV Astfeld. Nach einem deutlichen 25:10 im ersten Satz verloren die Mädchen ihre Konzentration und mussten den 2. Satz mit 23:25 abgeben. Jetzt stand alles auf dem Spiel, denn nur ein Sieg bedeutete den Einzug in die Endrunde verbunden mit der Qualifikation für die Bezirks- und Landesmeisterschaften. Mit großem Willen drehten die Ilseder Mädchen noch einmal richtig auf und fegten die Astfelder mit harten Aufschlägen und starken Angriffen förmlich vom Feld.
Beflügelt durch diesen deutlichen Sieg setzten sich die Ilsederinnen in der Endrunde klar in 2 Sätzen gegen VSG Stederdorf / Wipshausen  und mit letzten Kräften 2:1 auch noch einmal gegen TSV Salzgitter durch. Das Foto zeigt eine strahlende Lena Basedow bei der anschließenden Siegerehrung mit dem ebenso glücklich wie stolzen Regions-Jugendwart Base.

Zum Team gehören: Inna Schmidtheisler, Janine Kelm, Dana Krala und Lena Basedow, Viktoria Kurmeier, Lea Sobina und Ann-Katrin Weidmann.

Im Jungenbereich gingen die Ilseder mit der männlichen B-Jugend an den Start. Zahlreiche Verletzungen und Absagen von Ilseder Spielern ließen jedoch von Beginn an nur gedämpften  Optimismus zu. Mit großem Respekt muss daher die Leistung von Kevin Hellwig gewertet werden, der als D-Jugendlicher erstmals auf dem 6er-Feld spielte und im Laufe des Wettbewerbs immer besser mit dem Läufersystem zu Recht kam. Auch Malte Rengers freundete sich von Spiel zu Spiel besser mit der ungewohnten Zuspielposition an und zeigte ein gutes Zusammenspiel mit Sven Bühnemann. Für die Punkte im Angriff sorgten Maurice Möller und Lukas Tiedemann über die Mitte sowie Malte Scharenberg im Außenangriff.
In ihren beiden ersten Partien gegen Wolfenbüttel und Salzgitter spielten die Jungs um Betreuer Josse Clark gut mit, waren am Ende jedoch chancenlos gegen die gut eingespielten Teams. Auf gleicher Augenhöhe begegneten sich dann im letzten Spiel die Ilseder und Vechelder B-Jugendlichen. Es entwickelte sich ein spannender Fight, in dem der 1. Satz mit 25:15 klar an die Ilseder ging. Im 2. Satz steigerten sich die Vechelder und gewannen knapp mit 25:23. Im alles entscheidenden letzten Satz zeigten die Ilseder Jungen jedoch mehr Entschlossenheit und sicherten sich am Ende mit 15:9 den 3. Platz und damit die Qualifikation für die Bezirkmeisterschaften am 20.1.2008. Bleibt zu hoffen, dass Gerrit Markwort bis dahin wieder genesen ist und auch Robert Nobbmann, Sören Prilop sowie Andre Kalkstein der Mannschaft zur Verfügung stehen.

Bei den weiblichen D-Jugendlichen hatten die Ilseder Mädchen einen rabenschwarzen Tag erwischt und blieben klar unter ihren Möglichkeiten. Gegen die Teams aus Wolfenbüttel und Clauen/Soßmar setzte es deutliche Niederlagen, so dass am Ende nur der 3. Rang heraussprang. Bleibt zu hoffen, dass es bei den Bezirksmeisterschaften am 27.1.2008 besser läuft.

Zum Team gehören: Rowena Fuhr, Ramona Bauer,  Katharina Herbst, Viktoria Meyer, Katharina Stephan und Christina Birke. Betreuung: Kimmi Drews.

Zahlreiche Absagen führten dazu, dass die weibliche E-Jugend nur mit 3 Spielerinnen zu den Meisterschaften anreisen konnte. Sarah-Lisa Klimke aus der F-Jugend verstärkte das Rumpfteam um Alexandra Coupechoux und Anne Haack. Durch 2 Niederlagen in den Gruppenspielen ging es im Spiel um Platz 5 gegen Vallstedt. Insbesondere die inzwischen fast fehlerfreien Aufschläge der Ilseder Spielerinnen führten am Ende zu einem ungefährdeten 2:0 – Erfolg und damit zu Rang 5. Betreut wurden die Mädchen von Kimmi Drews.

Schon am Samstag spielten die weiblichen F-Jugendlichen ihre Meisterschaften. Viele der Spielerinnen bestritten an diesem Tag ihren ersten Wettkampfeinsatz  überhaupt. Dementsprechend groß war die Freude der Mädchen und mitgereisten Eltern über den ersten Satzgewinn im 1. Spiel gegen Bodenstedt. Im 2. Satz kamen die Ilsederinnen jedoch nicht mehr so gut mit den Aufschlägen der Bodenstedterinnen zurecht und gaben den Satz mit 19:25 ab. Pech dann im Tiebreak: Einige knappe Bälle auf der Linie und unglückliche Netzroller der Bodenstedterinnen besiegelten die 11:15-Niederlage. Chancenlos bleiben die Mädchen dann im 2. Gruppenspiel gegen Wolfenbüttel 1.
Im Spiel um Rang 5 gegen Wolfenbüttel 2 mussten die Mädchen im 1. Satz zunächst eine 20.25-Niederlage einstecken. Im 2. Satz entwickelte sich dann ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem die Ilserinnen durch konstantere Aufschlagserien mit 25:23 die Nasenspitze vorn hatten. Wolfenbüttel zeigte im 3. Satz Nerven und bescherte den Ilsederinnen mit 15:10 ihren ersten Sieg und damit Rang 5.

Zur Mannschaft gehören Sarah-Lisa Klimke, Beatrice Bauer, Daria Obst und Jenny Buller. Betreut wurden die Mädchen von Frank und Dagmar Klimke. 

Und dann sind da ja auch noch unsere A-jugendlichen Spieler:
Die Ilseder Josse Clark, David Meyer und Raphael Herbst verstärken in diesem Jahr wiederum die Vechelder A-Jugend und rechnen sich dabei für die Bezirksmeisterschaften und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften einiges aus. Bei den Regionsjugendmeisterschaften gewannen die Vechelder deutlich mit 3:0 gegen Astfeld. 

Auf dem Foto: die weibliche D-Jugend

Weitere Fotos demnächst auf dieser homepage unter Volleyball – Jugend.

21.11.2007
Aus für "Tai Chi & Qi Gong"

Schade!!!

Zum Jahresende müssen wir dieses gesundheitssportorientierte  Angebot leider einstellen.
Trotz intensivster Bemühungen ist es uns nicht gelungen, genügend Mitstreiter für Tai Chi & Qi Gong zu gewinnen - und mit durchschnittlich fünf Personen macht es weder den Teilnehmern noch dem Übungsleiter Spaß.

Also: schweren Herzens sagen wir "Tsachüß Tai Chi & Qi Gong" und Herzlich willkommen "Rope - Skipping". Rope Skipping wird ab Januar angeboten. Hierzu wird es demnächst konkrete Hinweise an dieser Stelle geben.

30.11.2007
Bald liegt sie auf dem Tisch...

... die neue Ausgabe unserer Vereinszeitung.

Das Redaktionsteam hat in den letzten Wochen unermüdlich gearbeitet und nun liegt das Werk in der Druckerei.

Wir hoffen, Ende der nächsten Woche die ersten Exemplare der neuen Vereinszeitung, in der sicherlich wieder viele interessante Berichte und Fotos enthalten sind, verteilen zu können.

Danke schon mal im Voraus an das Redaktionsteam in der Besetzung Doris, Ille, Ingrid, Inge und Lutz.

06.12.2007
Neu bei VT Union: Rope Skipping

Das Springseil ist das kleinste und kostengünstigste Fitness-Studio der Welt!

Rope Skipping ist aber mehr als nur Seilspringen. Die Sportart beinhaltet viele anwendbare Tricks und wird angereichert mit akrobatischen und tänzerischen Elementen zu fetziger Musik.

Viele Sprünge sind leicht zu erlernen, was ein schnelles Erfolgserlebnis beschert. Der Spaß am Springen, am Erfinden neuer Sprünge, am Ausprobieren der vielfältigsten Sprungkombinationen und am Einüben von Choreografien steht im Vordergrund. Einzelseil, Doppelseil oder Langseil sind im Einsatz.

Single Rope, Jump for two, Traveller, Wheel oder Double Dutch heißen die Disziplinen.

Die positiven Auswirkungen dieser Sportart sind:

- Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems
- Stressabbau
- Förderung der Kraft und Ausdauer
- Verbesserung der Koordinationsfähigkeit

Am 9. Januar 2008 in der Zeit von 18.00 - 19.00 Uhr startet dieses neue Angebot bei VT Union in der Halle der Grund- und Hauptschule und findet dann immer mittwochs zu dieser Zeit statt.

Unser Übungsleiter Uwe Harasymir-Fischer ist ein qualifizierter Mann, der auch schon in anderen Vereinen das Rope Skipping eingeführt hat.

Also: alle, die zwischen 8 und 18 Jahre alt sind oder schon etwas älter, sich aber noch fit fühlen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Interessierte, die noch nicht bei uns Vereinsmitglied sind, können bis Ende Februar kostenlos schnuppern.
Telefonische Vorab-Infos erteilt Uwe unter 05138-8671.

06.12.2007
Kraftsport: Eugen Schneider hebt 270 Kilo und wird Deutscher Meister

Eugen Schneider von der VT Union Groß Ilsede hat die Deutsche Meisterschaft im Kreuzheben gewonnen. Eine Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille holten die fünf Starter aus Groß Ilsede in Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt.

Bei den Titelkämpfen im Bankdrücken und Kraftdreikampf war der 117,3 Kilo schwere Briefträger Eugen Schneider beruflich verhindert. Doch bei der letzten Möglichkeit des Jahres sicherte sich der Groß Ilseder doch noch eine Deutsche Meisterschaft. In der Kategorie bis 125 Kilo Körpergewicht hob Schneider 270 kg und erkämpfte sich Gold. Trainer Uwe Ahrens war zufrieden: „Durch diese Leistung müsste er seinen Platz in der Nationalmannschaft verteidigt haben“, sagte er.

Der 17-jährige Jugendheber Asat Agirman, 64,3 kg schwer, sicherte sich mit geschafften 150 kg die Silbermedaille in der Klasse bis 67,5 kg Körpergewicht.

Doch die stärkste Leistung lieferten für Ahrens seine zwei Kraftsportlerinnen ab. Helena Schlosser und Laura Gramann gingen als jüngste Starterinnen in den Wettkampf der Juniorinnen (bis 23 Jahre) und erkämpften sich mit guten Leistungen einen Platz auf dem Siegerpodest. Schlosser (54,3 kg) brachte in der Kategorie bis 56 kg 115 kg in die Wertung und wurde Dritte. Gramann (62,7 kg) erkämpfte sich mit neuer Bestmarke von 130 kg die Vizemeisterschaft in der Klasse bis 67,5 kg. „Die beiden haben gute Chancen, nächstes Jahr in den Nationalkader zu kommen“, lobte Ahrens.

In der stark besetzten Klasse bis 75 kg der Junioren blieb David Szczepanski (72,1 kg) schon bei 205 kg „hängen“ und musste sich mit dem zehnten Rang zufrieden geben.

10.12.2007
Erfolgreicher Leichtathletik-Nachwuchs

Im Rahmen des Nikolaus-Sportfestes wurden erfolgreiche Nachwuchs-Leichtathleten für ihre Leistungen in der vergangenen Saison geehrt.

Es sind dies die Kreismeister:

Phil Paszkowski (M8), Max Mildner (M8), Rupert Anschütz (M9), Rupert Anschütz (M10), Jan –Ove Oelkers (M11), Lisa Oelkers (W8), Rosa Sobotta (W8), Melanie Schwirkschlies (W9), Paula Sobotta (W10), Tessa Sokolowsky (W11)

Vereinsvorsitzender Lutz Bertram gratulierte allen zu ihren Leistungen und überreichte an jeden einen Warengutschein.

14.12.2007
Nikolaussportfest mit mehr als 100 Kindern

Wenn mehr als 100 Kinder vergnügt durch die Stadionhalle toben und sich an den zahlreichen Geräten probieren, weiß man: VT Union hat wieder zum traditionellen Nikolaussportfest eingeladen.

Trampolinspringen, Fußball, Hockey, Trapezschwingen, Reckturnen, Klettern, Rutschen und vieles mehr hatten die fleißigen Helfer aufgebaut. Jede Station war mit mehreren Betreuern besetzt, die bei Bedarf gerne Hilfestellung gaben.

Erfolgreiche Leichtathleten wurden geehrt und um kurz vor sechs Uhr war es dann soweit: Das Licht in der Halle verlosch und der Nikolaus hielt Einzug. Bereitwillig trugen einige Kinder Gedichte vor oder sangen dem Nikolaus ein Weihnachtslied vor.
Als Belohnung hatte der Mann mit dem weißen Rauschebart für jedes VT Union - Kind eine kleine Überraschung dabei.

Gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken gingen die Kinder mit ihren Eltern nach Hause.

Der Vorstand dankt auf diesem Wege dem Nikolaus und den vielen Helfern, ohne die eine Kinderveranstaltung von dieser Größenordnung nicht möglich wäre.

Danke auch an die 3. Volleyball-Damenmannschaft, die den Gästen Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen anboten.

Weitere Fotos dieser Veranstaltung gibt es jetzt unter der Rubrik "Vereinsjugend" auf dieser homepage.

14.12.2007
Gute Stimmung bei der Senioren-Adventsfeier

Einen gemütlichen, aber auch kurzweiligen Nachmittag erlebten unsere älteren Vereinsmitglieder im liebevoll geschmückten Ilseder Festsaal.

Ille Schwark und Dieter Marquardt hatten zur Adventsfeier eingeladen und ein buntes Programm zusammengestellt. Fast 100 ältere Vereinsmitglieder folgten dem Ruf der beiden.

Neben Kaffee und Kuchen standen lustige Geschichten, viele Lieder (Kurt Schwenke begleitete wie immer mit seiner „Quetschkommode“) und Tanzvorführungen auf dem Programm.

Die Abteilung „Move & Dance“ unseres Vereins war für den künstlerischen Teil zuständig.

Die „Move & Dance - Kids“ begeisterten die Zuschauer wieder einmal mit ihrer unbekümmerten und spontanen Art, ihre Tänze zu präsentieren.

Orientalisches Flair verbreiteten die Nachwuchs-Bauchtänzerinnen und waren im Umgang mit dem Schleier schon recht vertraut.

Die Senioren sparten nicht mit Applaus und unsere Nachwuchs-Tänzerinnen waren dankbar, dass sie ihr Können wieder einmal zeigen durften.


Weitere Fotos dieser Veranstaltung gibt´s jetzt unter "Events - Seniorenadventsfeier" auf dieser homepage.

21.12.2007
Frohe Weihnachten

Der Vorstand der VT Union Groß Ilsede wünscht allen Vereinsmitgliedern, ihren Familen, sowie den Freunden und Förderern des vereins ein friedliches, ruhiges Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2008.