Abenteuer Sport - Parcour

Parcours (von fr. parcourir: ablaufen, durchlaufen) bezeichnet man allgemein eine Strecke mit vorbereiteten Hindernissen.

Unter dem vom BTV erfundenen Begriff Trakour, versteht man das gezielte Training für Parkour/Freerunning und Freestyle Akrobatik in der Turnhalle.

 

Was ist Trakour eigentlich?

Trakour ist die Trainingsbezeichnung für Parkour und Freerunning. Hierbei werden gebräuchliche Turngeräte zu einem Parkour aufgebaut über die man sich möglichst effektiv oder spektakulär hinweg bewegt. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Erlaubt ist, was Spaß macht und was sich die Teilnehmer individuell zutrauen. Basiselemente werden erlernt und geschult.

 

Trainingszeiten:

Montag: 17.00 - 18.30 Uhr (Stadionhalle)

 

Abenteuer-Parcours und Adventsgedichte

Voll war es wieder in der Ilseder Stadionhalle zum traditionellen Nikolausturnen der Vereine VT Union Groß Ilsede und TV Klein Ilsede. Etwa 90 Kinder der Vereine bewegten sich im Abenteuerparcours, den FÖJ‘ler Adrian Schmidt zusammen mit Sabine Breuer-Markmann vom Kinderturnen und Helfern der Fußballjugend in der Stadionhalle aufgebaut hatte. Betreuer sorgten an den einzelnen Stationen dafür, dass alles ohne Unfälle über die Bühne ging. Für die Eltern und Angehörigen hatte die Mädels der 2. Volleyball-Damen ein leckeres Buffet mit Würstchen und Waffeln aufgebaut, was großen Anklang fand, während sich die Kinder in der Halle amüsierten. Ob beim Klettern an der Wand, beim Springen vom hohen Kasten oder beim Rutschen über Bänke: Überall hatten die Kinder ihren Spaß. In einem Drittel der Halle konnte Fußball gespielt werden. Plötzlich ging das Licht aus, man hörte ein Läuten und dann wurde alles mucksmäuschenstill. Der Nikolaus kam auf dem Mattenwagen hereingefahren. Er hatte Kisten voll mit vielen Süßigkeiten-Beuteln geladen. Doch bevor er diese an die Kinder verteilte, trugen sie ihm lange und kurze Gedichte vor. Zufrieden und auch ein bisschen müde verließen die Kinder nach 2 Stunden die Halle.