Willkommen in der Rugbyabteilung

Unsere Herrenmannschaft besteht im Moment aus 11 Spielern, wir bauen allerdings auch gerade eine Nachwuchsmannschaft auf (Alter zwischen 10 und 14 Jahren, Training immer Freitags um 17.30 Uhr, B-Platz der Sportanlage).

Wir freuen uns auf euch, das Alter spielt erstmal keine Rolle.

Kommt einfach mal vorbei und probiert es aus...

Schaut für Neuigkeiten auch auf unserer Facebook-Seite im Netz bei uns vorbei (@rugbyilsede)

Wir sehen uns.....

Ein Rugbyplatz soll entstehen

Spieler der Rugbyabteilung holen die beiden Rugby-Goale aus Hannover nach Ilsede

Endlich ist es geschafft !!!

Seit Oktober letzten Jahres liefen die Vorbereitungen und Absprachen für den Transport der beiden, der VT Union kostenlos überlassenen Rugby-Goale. Der hannoversche Verein VfR 06 e.V. mit seinem Vereinsvorsitzenden Stefan Dörner hatte bei einer Tagung des niedersächsischen Rugbyverbandes dem Vertreter der VT Union, Jan Leszczensky, spontan zugesagt, die Rugbyabteilung der VT Union mit der Überlassung zweier nicht mehr benötigten Rugby-Goale zu unterstützen. Eine Anschaffung von zwei neuen Rugby-Goalen hätte bei einem Anschaffungspries von ca. 2.000 € den Rahmen des Abteilungsetats bei weitem gesprengt und stand daher nicht zur Debatte. Dank dem VfR 06 kann die Rugbyabteilung nun wieder optimistischer in die Zukunft blicken und das eine oder andere Rugbyturnier und/ oder -freunschaftsspiel auf der Sportanlage an der Schulstraße selbst ausrichten und Werbung für den Rugbysport machen.

Der Aufbau der Stangen und das herrichten des Platzes ist im Rahmen eines Arbeitseinsatzes der Rugbyabteilung für den 12.05.2018 vorgesehen.

Hier die willigen Helfer bei der Transportaktion, bei der die 9m langen Stangen per LKW von Hannover-Döhren nach Ilsede gebracht werden mußten.

Mit erneuter freundlicher Unterstützung durch die Tischlerei von Lars Wohlert aus Ilsede ist es gelungen, den professionellen Transport der Stangen durch die Ilseder Firma Bahr Transporte zu organisieren. Dafür unseren Dank den Verantwortlichen!

Mit unseren Helfern (v. links: Bernd der Fahrer, Sandro, Nico und Jonas) war der Job in 2,5 Stunden erledigt und die Stangen warten auf den Wiederaufbau im "Ilseder Rugbystadion" ;-)

2. Maßnahme: Graben der Löcher für die Bodenhülsen am 12. Mai 2018

Dank an die Helfer aus der Mannschaft und auch an Henning Reimers für die Unterstützung

Unser heutiges Helferteam

Beim genauen Ausmessen.....

3. Maßnahme: Zurechtschneiden der Bodenhülsen am 2. Juni 2018

Auch hier danke an die Helfer, auch an Herrn Jaworek und Jonas für die Unterstützung

4. Maßnahme: Einbau der Bodenhülsen am 9. Juni 2018 bei 32 Grad

Hier ein spezieller Dank an Nico, Sandro, Dominik und wieder Henning Reimers. Bei diesen Temperaturen war es grenzwertig, diese Hülsen in Beton zu setzen.

 

 

Unsere Mannschaft

► hier Aktuelles

Training:

Dienstag: 19.00 - 20.30 Uhr (B-Platz)

Rugby - Spielregeln

Spielidee des Rugbys:
Zwei Mannschaften versuchen, einen (ovalen) Ball durch Tragen und Zuspielen in das jeweils gegnerische ,Malfeld" (Bereich am Kopfende des Spielfeldes) zu bringen und dort abzulegen bzw. einen entsprechenden gegnerischen Versuch zu unterbinden. Das Abspiel des Balles darf hierbei jedoch nur zur Seite oder nach hinten erfolgen. Jeder "Versuch" (Erfolg) wird mit Punkten bewertet. Die Mannschaft, die innerhalb einer bestimmten Zeit die höchste Punktzahl erreicht, hat das Spiel gewonnen. Durch das Kicken des Balles über das Goal können zusätzliche Punkte erzielt werden.

Dauer des Spiels:
Das Spiel in der Variante mit 15 Spielern dauert 80 Minuten und ist in zwei Halbzeiten zu je 40 Minuten unterteilt

Punkte beim Rugby:
Es gibt 5 Punkte, wenn es gelingt den Ball im gegnerischen Malfeld abzulegen. Das Malfeld ist ein Bereich hinter dem Rugby-Goal. Beim Rugby heißt es, man hat einen "Versuch„ (aus dem engl. „Try“) erzielt bzw. gelegt.
Nach einem erfolgreichen Versuch gibt es die Möglichkeit, dazu eine Erhöhung (engl. „Conversion“) zu erzielen. Bei der Erhöhung wird der Ball von einem Spieler mit einem „gesetzten“ Tritt zum Goal getreten. Fliegt der Ball zwischen den Goalstangen hindurch und über die Querstange, dann war die Erhöhung erfolgreich und wird mit 2 weiteren Punkten belohnt.
Bei einem Straftritt aufgrund eines Abseitsvergehens oder aufgrund eines Foulspiels kann der Ball, wenn er in einer günstigen Position zum Goal liegt, wiederum mit einem Setztritt zum Goal getreten werden. Bei einem erfolgreichen Tritt erhält die Mannschaft dann 3 Punkte. Aus dem Spielgeschehen heraus kann mit einem sog. Dropkick der Ball durch die Goalstangen getreten werden. Auch dieser Tritt wird im Erfolgsfall mit 3 Punkten belohnt.

Die Spieler:
Jede Mannschaft hat 15 Spieler auf dem Spielfeld und bis zu 7 Auswechselspieler. Die Spieler haben beim Rugby eine bestimmte Aufgabe. Es gibt 8 „Sturmspieler“ (Nrn. 1-8) und 7 Spieler in der Hintermannschaft. Die Nummern 9 und 10 sind dabei die Bindeglieder zwischen den beiden Mannschaftsteilen und bestimmen im Wesentlichen die taktischen Spielvorgaben.

Die Rugby - Spielregeln (Kurzfassung):
Beim Rugby darf der Ball mit der Hand oder mit dem Fuß gespielt werden. Nach vorn darf er jedoch nur mit dem Fuß gespielt werden, ansonsten darf der Ball mit der Hand nur nach hinten abgespielt werden.
Das bedeutet, alle eigenen Spieler, die sich vor dem Ballträger befinden, sind in einer Abseitsposition und dürfen nicht angespielt werden.
Wird der Ball aus Versehen nach vorn geworfen, gibt es ein sogenanntes Gedränge, d.h. alle 8 Stürmer umfassen sich in einer bestimmten Weise in drei Reihen hintereinander und drängen gegen die 8 Stürmer der anderen Mannschaft, während der Ball von der Mannschaft, die nicht den Regelverstoß begangen hat, durch die Nr. 9 in die Mitte zwischen den Sturmreihen eingeworfen wird.

Nur der ballführende Spieler darf von den Spielern der gegnerischen Mannschaft gehalten werden und dies auch nur regelkonform unterhalb des Schultergürtels. Wird ein Spieler gehalten und geht zu Boden, muss er den Ball sofort freigeben und loslassen.

Geht der Ball in das Seitenaus, stellen sich bis zu 8 Stürmer jeder Mannschaft hintereinander im rechten Winkel zur Auslinie neben den Stürmern der Gegenseite auf und der Ball wird von einem Spieler der Mannschaft, die den Ball nicht in das Seitenaus befördert hat, von der Seitenlinie aus in die Gasse eingeworfen. Dabei versuchen beide Sturmreihen durch Liften des Ballfängers in die beste Position zu kommen, um den Ball zu fangen und einen neuen Angriff einzuleiten.

Bei einem Foul, das mit einer gelben Karte geahndet wird, muss der Spieler das Spielfeld für 10 min. verlassen. Ein grobes Foul wird mit einer roten Karte und einem Platzverweis bestraft.
Es gibt im Rugby diverse Abseitsregeln, deren Erklärung hier allerdings den Rahmen sprengen würde.
Sprechen Sie bei Bedarf die Trainer oder die Spieler der Mannschaften gern an.