Unsere Geschäftsstelle im AktivCenter

Ein Ort der Begegnung für VT-Union-Mitglieder und diejenigen, die es vielleicht mal werden möchten.

 

„Alles unter einem Dach“ – das war der Wunschgedanke bei der Zukunftswerkstatt unseres Vereins April 2004. Knapp 10 Jahre später ist diese Vision Realität geworden.

Die Geschäftsstelle in der Theodorstraße war ein erster (Zwischen-)Schritt. Ansprüche entwickelten sich weiter und die Idee des AktivCenters entstand.

Sport- und Verwaltung sind nun unter einem Dach zusammengeführt.
Das AktivCenter ist funktional, aber dennoch einladend eingerichtet und die Geschäftsstelle ist mit moderner Technik gut ausgestattet. PC mit Internetanschluss, Farbdrucker, Scanner: Alles ist vorhanden.
Das AktivCenter bietet Platz für Vorstandssitzungen, für Vorbereitungsteams von Veranstaltungen, auch Abteilungstreffen können stattfinden.
Auch Platz für die Einlagerung von Materialien und Equipment ist vorhanden. „Jetzt lässt sich alles zentral verwalten und wir haben einen deutlich besseren Überblick“, loben die FSJ‘ler.

Aber insbesondere auch für die Ausweitung des Sportsangebots ist das neue AktivCenter geschaffen worden. „Gerade im Vormittagsbereich haben wir nun beste Möglichkeiten, attraktive Sportarten zu platzieren und gezielt unsere Angebotspalette zu erweitern“, ist sich der Vorstand sicher. Der "sanfte Sport" soll in den neuen Räumlichkeiten eine Heimat finden.

 

Unsere neue FÖJlerin


 

Name: Chiara Mireya Pape
Geburtstag: 08.07.1998
Wohnort: Stederdorf
Ehemalige Schule: Gymnasium am Silberkamp
Ausgeübte Sportarten: Volleyball, Fitness

Ich mache ein FÖJ im Verein, weil ich durch das Jahr mein Selbstvertrauen und meine Eigenständigkeit stärken möchte. Außerdem möchte ich Erfahrungen sammeln um diese für mein späteres Berufsleben nutzen zu können.

Durch meinen Vater hatte ich seit meiner frühen Kindheit immer schon Kontakt zur Volleyballabteilung. Daher habe ich mich für ein FÖJ bei VT Union beworben.

Ich habe mir vorgenommen, dass ich vielen Kindern Spaß und Freude an der Bewegung und der Mitarbeit im Verein bereiten kann. WIchtig ist mir auch, dass sie sich an vereinbarte Regeln halten und ich mit ihnen gemeinsam lerne, ökologisch im Verein zu handeln.